Schäden möglich

17. Januar 2018 22:12; Akt: 17.01.2018 22:12 Print

Erdbeben der Stärke 3,9 in Vorarlberg

In Österreich hat die Erde gebebt. Das Erdbeben war sogar in der Schweiz spürbar.

Das Epizentrum wurde in der Nähe von Montafon registriert. (Bild: Erdbebendienst)

Das Epizentrum wurde in der Nähe von Montafon registriert. (Bild: Erdbebendienst)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Erde in Vorarlberg hat gebebt. Das Beben ereignete sich kurz nach 20 Uhr mit einer Magnitude von etwa 3,9 auf der Richterskala. In der Schweiz wurde sogar eine Stärke von 4,2 gemessen. Das Meldete die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Abend.

Das Erdbeben wurde in weiten Teilen der Schweiz gespürt – so etwa in den Kantonen Basel-Stadt, Zürich oder St. Gallen. Ein "20-Minuten"-Leser aus dem Kanton Zürich berichtet: "Ich saß in meinem Wohnzimmer, als sich plötzlich alles bewegte. Ich habe mich schon etwas erschrocken."

Kleinere Schäden sind bei einem Erdbeben dieser Stärke in der Nähe des Epizentrums vereinzelt möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.