Regional Express evakuiert

13. Dezember 2017 10:24; Akt: 13.12.2017 10:25 Print

Fahrgäste mussten nach Defekt in Zug ausharren

In Nenzing mussten am Dienstagabend rund 100 Passagiere eines ÖBB-Zuges eineinhalb Stunden im Waggon auf die Evakuierung warten.

Ein Regionalexpress ist auf der Strecke liegen geblieben.  (Bild: ÖBB/Christoph Posch)

Ein Regionalexpress ist auf der Strecke liegen geblieben. (Bild: ÖBB/Christoph Posch)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Regional Express der ÖBB war am Dienstagabend in Fahrtrichtung Lindau wenige Kilometer vor dem Bahnhof Frastanz mitten auf der Strecke liegen geblieben. Grund dafür war laut einem "orf.at"-Bericht ein Bremsdefekt. Weil es an jener Stelle nicht möglich war, einfach auszusteigen, mussten die Fahrgäste über einen Evakuierungssteg in einen zweiten Zug am Nebengleis klettern. Dieser brachte die Passagiere dann zum Bahnhof Feldkirch, wo sie etwa eine Stunde auf einen weiteren Zug nach Bregenz warten mussten.

Rund 20 Kräfte der Betriebsfeuerwehr standen im Einsatz, um die Evakuierung durchzuführen. Der defekte Regional Express wurde in die Werkstatt nach Bludenz gezogen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Egon am 13.12.2017 11:30 Report Diesen Beitrag melden

    Die ÖBB hat für jeden etwas

    Wenn man etwas erleben will, dann muss man mit der ÖBB fahren.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Egon am 13.12.2017 11:30 Report Diesen Beitrag melden

    Die ÖBB hat für jeden etwas

    Wenn man etwas erleben will, dann muss man mit der ÖBB fahren.