Wiederbetätigung in Vorarlberg

15. Mai 2018 15:40; Akt: 15.05.2018 15:40 Print

Prozess: "Hitlerwein"-Besitzer ist jetzt ein Linker

Ein 31-jähriger Vorarlberger wurde am Dienstag zu einer zusätzlichen Haftstrafe wegen Wiederbetätigung verurteilt. Er zeigte sich teils geständig.

Der

Der "Hitlerwein" des Angeklagten stammte aus Italien. Leserreporter Gerhard Haeusler sandte uns schon im Jahr 2013 ein Bild aus Jesolo, wo er den Wein entdeckte. (Bild: Leserreporter Gerhard Haeusler)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Landesgericht Feldkirch wurde ein 31 Jahre alter Mann am Dienstag wegen Verstoßes gegen das Verbotsgesetz - nicht rechtskräftig - verurteilt.

Er fasste eine Zusatzstrafe von sechs Monaten aus, denn bereits Anfang Mai wurde er zu einer 18-monatigen Strafe wegen Verstoßes gegen das Suchtmittelgesetz verurteilt. Seine Gesamtstrafe nun: 24 Monate.

Warum?
Der Angeklagte soll in seiner Wohnung über mehrere Jahre Weinflaschen mit der Abbildung von Adolf Hitler aufgewahrt haben. Die Flaschen mit Etiketten wie "Ein Volk, ein Reich, ein Führer", "Hitlerwein" und "Die Anhängerschaft von Hitler" sollen um einen Kampfhelm herum gestellt gewesen sein, so die Staatsanwältin.

Der 31-Jährige gab den Besitz der Flaschen vor Gericht zu. Sie seien jedoch in seinem dunklen Vorraum auf einem hohen Kasten gelagert gewesen, er habe sie dort "längst vergessen".

Auch, dass er eine Bomberjacke mit einem Aufnäher "White Power" besitzt, wollte der Mann vergessen haben. Die Fans dieser Gruppierung setzen sich für die Herrschaft einer weißen Rasse ein. Dies bestritt der Angeklagte jedoch, er sei selbst überrascht gewesen, als die Polizisten die Jacke in "irgendeiner" Schublade gefunden haben.

Heute ein Linker
Überhaupt habe sich der Mann, der bereits 2012 wegen einschlägiger Tattoos verurteilt wurde, mittlerweile geändert, meinte er. Die Tätowierungen wurden entfernt, er sei heute "eher links orientiert", sagte er dem Gericht.

Die Geschworenen glaubten dem Mann offenbar. Sie verurteilten ihn wegen dem "Hitlerwein" (wo er sich geständig zeigte), in Sachen "White Power"-Abzeichen sprachen sie ihn frei.

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ich am 15.05.2018 17:06 Report Diesen Beitrag melden

    Verwundert

    Also den Wein hab ich in Jesolo auch schon gesehn!

    einklappen einklappen
  • Billy Jean King am 15.05.2018 19:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Souvenier

    Auch in Rimini und in Cattolica ist der Hitlerwein in Souvenir Shops ausgestellt. Ich habe genau auf Etikett geschaut. Abgefüllt in Deutschland.

  • Keine Gnade für Rassisten am 15.05.2018 16:21 Report Diesen Beitrag melden

    Wer's glaubt...

    ein 'Geläuterter' häuft nicht vorher solche Dinge an.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Billy Jean King am 15.05.2018 19:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Souvenier

    Auch in Rimini und in Cattolica ist der Hitlerwein in Souvenir Shops ausgestellt. Ich habe genau auf Etikett geschaut. Abgefüllt in Deutschland.

  • Ich am 15.05.2018 17:06 Report Diesen Beitrag melden

    Verwundert

    Also den Wein hab ich in Jesolo auch schon gesehn!

    • Dosi am 15.05.2018 18:21 Report Diesen Beitrag melden

      @Ich

      Auch in Lignano + Bibione. Und auch noch mit anderen "Staatsmännern" drauf.

    einklappen einklappen
  • Keine Gnade für Rassisten am 15.05.2018 16:21 Report Diesen Beitrag melden

    Wer's glaubt...

    ein 'Geläuterter' häuft nicht vorher solche Dinge an.

    • SockenRambo am 15.05.2018 19:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Keine Gnade für Rassisten

      Keine Gnade für Rassisten, gut, könnte ich verstehen, wenn dann nicht im Umkehrschluss, die Welle der Vergebung und des Vergessens, über Horden von IS Sympathisanten bzw IS Schlächtern ausgegossen werden würde..

    einklappen einklappen