Risse in Hauswänden

18. Januar 2018 10:37; Akt: 18.01.2018 12:06 Print

Schäden nach Erdbeben in Bludenz

Am Mittwochabend hat in Vorarlberg die Erde gebebt. Einige Betroffene beklagen nun Schäden.

Schäden nach Beben in Vorarlberg (Bild: Grafik Heute)

Schäden nach Beben in Vorarlberg (Bild: Grafik Heute)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Erdbeben der Stärke 3,9 hat am Mittwochabend die Erde im Bezirk Bludenz zittern lassen. Laut Zentralanstalt für Meteorologie (ZAMG) lag das Epizentrums im Gemeindegebiet Dalaas, rund 16 Kilometer östlich von Bludenz.

Umfrage
Haben Sie das Beben in Vorarlberg auch gespürt?
65 %
25 %
10 %
Insgesamt 20 Teilnehmer

Das Beben war im ganzen Land und sogar in der Schweiz (dort erreichte es eine Stärke von 4,2) zu spüren. 1.400 Meldungen über die Wahrnehmung des Bebens sind eingegangen, berichtet "orf.at"

Wohingegen es am Abend noch keine Schadensmeldungen gab, sieht es am Donnerstag anders aus. 25 Meldungen seien beim Erdbebendienst eingegangen. Auch berichteten einige Betroffene via Facebook von den Auswirkungen des Bebens.

"Bei einer Freundin ist der ganze Badezimmerboden abgesackt. Die Wanne hat einen Riss, auch im Treppenhaus sind Risse", schreibt eine Userin auf der Seite "Aktuelle Wetterwarnungen für Österreich". Eine andere Vorarlbergerin zeigt mit einem Foto einen Riss in der Wand ihrer Wohnung: "Das Haus wackelte wie ein Wackelpudding", so die Frau.

Die Bilder des Tages:
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.