Altweibersommer

11. September 2018 17:43; Akt: 11.09.2018 17:45 Print

30 Grad: Badesaison geht in die Verlängerung

Wer Badehose und Bikini schon weggeräumt hat, kann diese wieder auspacken, denn es wird wieder heiß. Dass Wasser erreicht teils Temperaturen von über 20 Grad.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das freundliche Spätsommerwetter setzt sich in den kommenden Tagen fort. Laut den Experten von Ubimet sind Mitte der Woche an der Alpennordseite sogar Spitzenwerte bis 30 Grad zu erwarten, somit gibt es vielerorts nochmals gutes Badewetter. Am Freitag wird es zwar vorübergehend unbeständig, kommende Woche deutet sich aber eine Fortsetzung des Altweibersommers an.

Bereits seit April erlebt Mitteleuropa eine außergewöhnlich langanhaltende warme Wetterphase. "Europaweit lagen die Temperaturen von April bis einschließlich August beinahe zwei Grad über dem langjährigen Mittel", so Ubimet-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer. "Im September scheint sich dieser Trend fortzusetzen, so deuten die Modelle besonders in Mitteleuropa weiterhin auf überdurchschnittliche Temperaturen hin". Auch in Österreich gibt es unter Hochdruckeinfluss ruhiges Spätsommerwetter.

30 Grad zur Wochenmitte

Am Dienstag ziehen besonders im Osten zwar einige Schleierwolken durch, in Summe überwiegt aber landesweit der Sonnenschein. Die Temperaturen steigen auf 23 bis 29 Grad. Der Mittwoch bringt von Beginn an verbreitet strahlend sonniges Wetter: "Bei viel Sonnenschein erwärmt sich die Luft besonders vom Unterinntal über den Flachgau bis zum Tullnerfeld auf maximal 30 Grad", so Spatzierer. Die Wassertemperaturen sind bei Werten um oder knapp oberhalb der 20-Grad-Marke zudem noch einigermaßen badetauglich.

Die Wassertemperaturen:
Alte Donau: 21 Grad
Neusiedler See: 20 Grad
Attersee: 20 Grad
Wolfgangsee: 20 Grad
Altausseer See: 20 Grad
Klopeiner See: 22 Grad
Wörthersee: 22 Grad
Bodensee: 21 Grad
Baggersee Innsbruck: 21 Grad

Vorübergehend unbeständig am Freitag

Der Donnerstag bringt im Flach- und Hügelland weiterhin sonniges Wetter, in den Alpen steigt die Schauer- und Gewitterneigung hingegen an. Die Temperaturen liegen bei 23 bis 29 Grad. Am Freitag zeichnen sich in weiten Teilen des Landes ein paar Schauer oder Gewitter ab, oft trocken bleibt es am ehesten noch im äußersten Osten. "Das Wochenende verläuft zwar etwas kühler, die Temperaturen steigen aber voraussichtlich schon kommende Woche wieder auf ein spätsommerliches Niveau an", prognostiziert Spatzierer. Kommende Woche ist somit eine Fortsetzung des Altweibersommers in Sicht.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.