Verkehrsfalle:

16. April 2018 05:30; Akt: 15.04.2018 18:50 Print

"Versteckte" Beamte zocken an Stopp-Tafel ab!

von Walter Pohl - Eine Stopp-Tafel an der Spittellauer-Lände wird für die Polizei zur Cash-Cow. Nächstens lauern dort unbeleuchtete Einsatzwägen auf Lenker.

An dieser Stopp-Tafel lauert die Polizei

An dieser Stopp-Tafel lauert die Polizei "versteckt" auf Verkehrssünder (Bild: Denise Auer)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auch so kann man Geld verdienen! Die Stopp-Tafel an der Einfahrt zur B227 von der Heiligenstädter-Lände 7-9 (Döbling) wird derzeit von der Polizei als lukrative Cash-Cow benutzt. Ein „Heute“-Leserreporter hat vor wenigen Tagen ein Strafmandat über 76 Euro bekommen, weil er in der Nacht im Schritttempo auf die Kreuzung zugerollt war und nicht vollständig angehalten hat, weil keinerlei Querverkehr erkennbar war.

Der 56-jährige Helmut P. empört sich via Twitter über die Abzocke durch die Polizei im Nachtdienst: „Schon beim Anfahren auf die Einmündung ist mir ein unbeleuchtet abgestellter Polizei-Van aufgefallen. Ich habe dann in weiterer Folge mittels Rückspiegel und Schulterblick links erkannt, dass weit und breit kein anfahrendes Auto auf der B227 zu erkennen war. Also habe ich Gas gegeben und bin eingefahren.“

Warten auf Verkehrssünder

Zwei Wochen später erhielt der Lenker eine Anonymverfügung mit der behördlichen Feststellung, er hätte die Stopp-Tafel nicht beachtet und sei ohne Anzuhalten in die Kreuzung eingefahren. In diesem Moment war Helmut P. klar, was der unbeleuchtet abgestellte Polizei-Van zu bedeuten hatte: „Die stehen dort die ganze Nacht und warten auf harmlose Verkehrssünder, die in Wirklichkeit niemanden gefährden“

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wienerberg am 16.04.2018 05:58 Report Diesen Beitrag melden

    abzockgesellschaft

    Scheint so, als hätten wir zu wenig Verbrecher. Anstatt die wirklich kriminellen zu jagen, verkriecht man sich im Auto und zockt die harmlosen ab...

    einklappen einklappen
  • myopinion am 16.04.2018 06:11 Report Diesen Beitrag melden

    Abzocke Polizei

    Solche Aktionen der Polizei sind für mich einfach Abzocke. Mittlerweile müssen sie nicht mal mehr mit dem Verkehrsteilnehmer reden, das wurde ja per Gesetz beschlossen. Es reicht, dass ein Beamter eine Tat gesehen hat. Hier frage ich mich, wie Beweislastumkehr in so einem Fall funktionieren soll, für jemand der beschuldigt wird. Frechheit....

    einklappen einklappen
  • Bredulja Kackdinski am 16.04.2018 06:39 Report Diesen Beitrag melden

    Planlos Hirnlos

    Was ist dem Mann durch den Kopf gegangen ? Sieht ein Polizeiauto und beschließt bei der Stoptafel nicht stehen zu bleiben . Wie manchen Menschen es bloss schaffen jeden Tag zu überleben ?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Max Mustermann am 16.04.2018 23:27 Report Diesen Beitrag melden

    Richtig !

    Bei einer Stopptafel nicht anzuhalten, egael zu welcher Tageszeit, ist alles andere als harmlos, sondern kann Menschanleben kosten!

    • ulla am 17.04.2018 09:53 Report Diesen Beitrag melden

      ulla

      Mir ist das gleiche passiert. Weit und breit kein Auto!

    • Mambo am 17.04.2018 16:38 Report Diesen Beitrag melden

      Stimmt - die Tageszeit ist egal...

      ...aber wenn weit und breit kein Auto in Sicht ist, und es sich um eine Kreuzung handelt, bei der man bereits einige Sekunden, bevor man in diese einfährt, ausreichende Sicht hat, gefährdet man niemanden damit, im Schritttempo darauf zuzufahren und dann ohne anzuhalten wieder Gas zu geben.

    einklappen einklappen
  • Anton Prutsch am 16.04.2018 22:41 Report Diesen Beitrag melden

    Abzocke goes in again

    Na was ist mit der Ankündigung von Minister Kickl, solche Abzocken abzustellen?

    • Mambo am 17.04.2018 16:40 Report Diesen Beitrag melden

      Man muss halt Prioritäten setzen

      Der ist zu sehr damit beschäftigt, verbal auf den Koalitionspartner, Peter Pilz und Flüchtlinge hinzuhauen, um Zeit für derart konstruktive Dinge zu finden.

    einklappen einklappen
  • Franz am 16.04.2018 20:15 Report Diesen Beitrag melden

    Abzocke

    War ja klar . . . war eh net anderst zu erwarten. In würklich keit sind die doch die "Verbrecber"

  • Tina am 16.04.2018 17:21 Report Diesen Beitrag melden

    Immer diese Hasspostings gegen Mitmenschen

    Mit welchem Recht bewerten Menschen Vorfälle, um dessen Meinung die Betroffenen nie gebeten haben. Somit ist das ein Einmischen in die Privatsphäre und macht null Sinn. Unangetastet bleibt das Horoskop und der Wetterbericht. Soweit reicht die Intelligenz dann doch nicht!

    • Karin M. am 16.04.2018 17:45 Report Diesen Beitrag melden

      Meinungsvielfalt

      Bei uns gibt es freie Meinungsäußerung, schon einmal etwas davon gehört?

    einklappen einklappen
  • H. H. am 16.04.2018 16:52 Report Diesen Beitrag melden

    Dr.tech.

    Die neue (unvermutete) 70er-Zone im Freiland auf der Horner Bundesstrasse bald nach Stockerau wird auch gern ''bewirtschaftet''...