Mit Gummimaske maskiert

11. Februar 2018 09:53; Akt: 11.02.2018 10:04 Print

Wiener Polizei jagt den Scooter-Bankräuber

Die Polizei ist derzeit auf der Suche nach einem Mann, der am 8. Februar am Wiedner Gürtel eine Bank ausgeraubt hatte. Die Polizei bittet um Hinweise.

Bankräuber in Wien-Wieden: Wer erkennt diesen Mann? (Bild: Polizei)

Bankräuber in Wien-Wieden: Wer erkennt diesen Mann? (Bild: Polizei)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie bereits berichtet ist es am vergangenen Donnerstag um 08.20 Uhr zu einem Bankraub am Wiedner Gürtel gekommen.

Ein derzeit unbekannter Täter betrat mit einem Tretroller die Bank. Er bedrohte die Angestellten mit einer Waffe und forderte Bargeld.

Der mit einer Gummimaske maskierte Mann setzte danach Pfefferspray ein und ergriff die Flucht. Laut Polizei ist derzeit unklar, ob er mit dem Tretroller flüchtete. Eine Fahndung nach dem Verdächtigen verlief bisher ohne Erfolg.

Eine Überwachungskamera in der Bank konnte den Mann filmen. Die Polizei hat nun zwei Bilder von dem mutmaßlichen Bankräuber veröffentlicht und bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe.

Täterbeschreibung

Der Mann ist zwischen 180 und 185 cm groß und von mittlerer Statur. E sprach Deutsch ohne Dialekt. Bei dem Überfall benutzte er einen Tretroller.

Der Verdächtige trug eine Gummimaske mit einer Brille und war mit einer Pistole und einem Pfefferspray bewaffnet.

Kontaktadresse

Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsdienst unter der Telefonnummer 01-31310-33800 erbeten.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(wil)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bezirksrat a.D. am 11.02.2018 10:10 Report Diesen Beitrag melden

    wie in Russland.....

    Was ich nicht verstehe sind die Bilderqualität aus den Überwachungskameras, die Amis filmen vom Weltall aus mit schärferen Bildern als wir vor der Haustüre? Wollen die das manche nicht erkannt werden, anders kann ich mir das nicht mehr vorstellen. Da macht mein altes Nokiahandy bessere Bilder.

  • John Milton am 11.02.2018 10:53 Report Diesen Beitrag melden

    Armutszeugnis?

    Amateur mit Tretroller führt die Polizei vor. Darf es sowas geben...

  • Jawollus am 11.02.2018 16:52 Report Diesen Beitrag melden

    Zufall

    Tja, wenn einer Deutsch ohne Dialekt spricht, braucht's komischerweise keine 2 bis 4 Monate bis berichtet wird. Naja, ist sicher ein Zufall und hat nix mit nix zu tun...

Die neusten Leser-Kommentare

  • kotany am 11.02.2018 23:55 Report Diesen Beitrag melden

    piff paff

    Der Pfefferspray könnte wirklich ein echt gewesen sein. Bei der "Pistole" kann man mit ans Sichere grenzender Wahrscheinlichkeit annehmen, dass es sich um ein Kinderspielzeug handelt.

  • Jawollus am 11.02.2018 16:52 Report Diesen Beitrag melden

    Zufall

    Tja, wenn einer Deutsch ohne Dialekt spricht, braucht's komischerweise keine 2 bis 4 Monate bis berichtet wird. Naja, ist sicher ein Zufall und hat nix mit nix zu tun...

  • John Milton am 11.02.2018 10:53 Report Diesen Beitrag melden

    Armutszeugnis?

    Amateur mit Tretroller führt die Polizei vor. Darf es sowas geben...

  • Bezirksrat a.D. am 11.02.2018 10:10 Report Diesen Beitrag melden

    wie in Russland.....

    Was ich nicht verstehe sind die Bilderqualität aus den Überwachungskameras, die Amis filmen vom Weltall aus mit schärferen Bildern als wir vor der Haustüre? Wollen die das manche nicht erkannt werden, anders kann ich mir das nicht mehr vorstellen. Da macht mein altes Nokiahandy bessere Bilder.