Landesweite Fahndung

15. Juli 2012 19:54; Akt: 16.07.2012 20:20 Print

Papa Mario vermisst Freundin und Sohn

Am 19. Juni brach für Mario J. (21) die Welt zusammen: Seit diesem Tag sind seine Freundin Simone P. (21) und der gemeinsame zehn Monate alter Sohn wie vom Erdboden verschluckt. Mittlerweile fahndet die Polizei in ganz Österreich nach den beiden.

storybild

(Bild: Denise Auer)

Fehler gesehen?

Am 19. Juni brach für Mario J. (21) die Welt zusammen: Seit diesem Tag sind seine Freundin Simone P. (21) und der gemeinsame zehn Monate alte Sohn wie vom Erdboden verschluckt. Mittlerweile fahndet die Polizei in ganz Österreich nach den beiden.

An dem Tag, der sein Leben verändern sollte, kam Mario wie üblich vom Präsenzdienst zu seiner Wohnung in Wien-Floridsdorf. Doch diesmal war alles anders: Der 21-Jährige stand vor verschlossener Tür. "Wie ich später herausfand wurden die Schlösser getauscht, weil die Miete nicht bezahlt wurde", so Mario zu Heute.

Die Hausverwaltung hätte Simone noch angetroffen, die wortlos mit dem Kleinen die Wohnung verließ. Besonders bedenklich: Sie nahm nichts mit - keine Kleidung, keine Windeln, keinen Kinderwagen. Das Handy ist seitdem abgedreht, die Facebook-Seite gelöscht. Weder zu Freunden noch Familie hat Simone Kontakt aufgenommen.

"Ich bin krank vor Sorge, dass den beiden etwas zugestoßen ist oder sie sich etwas angetan hat", ist der junge Papa verzweifelt. Warum Simone ihm nichts von den Problemen mit der Wohnung erzählt hat, kann er sich nicht erklären. "Alles war normal. Simone, falls du das liest, melde dich. Wir können über alles reden!"

Die Polizei bittet um Hinweise.

Anna Thalhammer