Neulerchenfelder Kirche

14. November 2011 07:29; Akt: 14.11.2011 09:10 Print

Vatikan genehmigt Kirchenschenkung

Die Erzdiözese Wien darf die Kirche Neulerchenfeld in Wien-Ottakring an die serbisch-orthodoxe Gemeinde verschenken, entschied nun der Vatikan. Mitglieder der Pfarre hatten sich gegen das Vorhaben eingesetzt.

Fehler gesehen?

Die Erzdiözese Wien darf die Kirche Neulerchenfeld in Wien-Ottakring an die serbisch-orthodoxe Gemeinde verschenken, entschied nun der Vatikan. Mitglieder der Pfarre hatten sich gegen das Vorhaben eingesetzt.

Nun hieß es auf der dass der "Rekurs zurückgewiesen und das Dekret des Erzbischofs bestätigt" worden war. Kardinal Christoph Schönborn werde den Pfarrgemeinderat von Neulerchenfeld in den nächsten Tagen offiziell kontaktieren und über die nächsten Schritte sprechen.

"Für die meisten von Ihnen wird die Entscheidung aus Rom eine Enttäuschung sein. Ich bitte Sie herzlich, dennoch weiter dabei zu helfen, dass es für die Gemeinde von Neulerchenfeld einen guten weiteren Weg gibt", so die Leiterin des Pastoralamtes der Erzdiözese Wien, Veronika Prüller-Jagenteufel an die Mitglieder der Pfarre.

ist die rückläufige Zahl der Katholiken, die die Kirche nutzen. "Wenn nur noch 25 Menschen zur Messe kommen, ist das zu wenig. Die serbisch-orthodoxe Kirche hat in Wien 200.000 Anhänger. Tendenz steigend. Hier werden Kirchen gebraucht", erklärte Erich Leitenberger, Sprecher der Erzdiözese Wien, im Oktober.