Station Vorgartenstraße

17. März 2017 16:37; Akt: 29.03.2017 03:40 Print

Räuber nach Überfällen in U1-Garnitur geschnappt

Am Freitagnachmittag kam es zu einem Polizei-Großeinsatz in der U1-Station Vorgartenstraße. Ein Verdächtiger (18) wurde nach zwei Raubüberfällen in Kagran in einer U-Bahn-Garnitur festgenommen.

Fehler gesehen?

Gegen 15.25 Uhr ging bei der Polizei ein Anruf ein, dass ein Mann mit einer Pistole herumfuchtle. Beamte legten ihre Schusswesten an und bereiteten sich auf das Schlimmste vor. Der Verdächtige wurde schließlich in einer U1-Garnitur entdeckt.

"Der U-Bahn-Zug wurde angehalten und Polizisten nahmen den Verdächtigen in der Garnitur fest", erklärte Polizeisprecherin Irina Steirer im Gespräch mit "heute.at". Der Zugriff erfolgte in der Station Vorgartenstraße.

Zwei Fußgänger überfallen

Wie sich später herausstellte, hatte der verdächtige 18-Jährige zuvor zwei Teenager (16) ausgeraubt, dabei aber niemanden verletzt. Einen weiteren Raub beging er bei der U1-Station Kagran, beim Donauzentrum entwendete er den Teenagern zuvor Handy und Bargeld.

Laut der Polizeisprecherin half die Security des Einkaufszentrums bei der Identifizierung des Verdächtigen durch eine rasche Auswertung des Überwachungsvideos tatkräftig mit. Ein geraubtes Handy wurde sichergestellt. Bei der Waffe, die der Mann bei sich trug, handelte es sich laut Steirer um eine Spielzeugpistole.

Im Zuge des Polizeieinsatzes konnte die U1 nur eingleisig verkehren.

Alexander Jaros/Red.