Verfassungsschutz ermittelt

12. August 2014 22:50; Akt: 18.08.2014 10:54 Print

Austro-Islamisten rufen per Whatsapp zum Morden

Die islamische Terrorgruppe IS macht im Nordirak Jagd auf die kurdische Minderheit der Jesiden. Mehrere Hundert wurden getötet - Zehntausende sind auf der Flucht. Auch in Wien müssen sie in Angst leben!

storybild

(Bild: Screenshots)

Fehler gesehen?

. Mehrere Hundert wurden getötet – Zehntausende sind auf der Flucht. Auch in Wien müssen sie in Angst leben!

Wiener Salafisten und Austro-Jihadisten, die derzeit in Syrien kämpfen, haben zu ihrer Ermordung aufgerufen. "An die Brüder, macht eine Whatsapp-Gruppe für die Jagd auf Jesiden", schreibt Firas A. auf Facebook. "Alle Yeziden, die in Wien wohnen meldet euch bei mir. Hab Messer extra geschärft", schreibt ein anderer.

"In Europa ist ein kleiner Krieg ausgebrochen und wir sind plötzlich mittendrin. Wir wollen nur in Ruhe leben", sagt Süleyman Sündüz vom jesidischen Verein "Mala Ezidiya", der rund 5.000 Mitglieder hat. Das Innenministerium ermittelt.