Echte Hollywuffstars

29. Mai 2012 21:21; Akt: 30.05.2012 01:02 Print

Wienerin bringt Streunerhunde zum Film

Wenn Sie im nächsten Hollywood-Streifen einen talentierten Vierbeiner durch das Bild hüpfen sehen, dann steckt möglicherweise rot-weiß-rotes Know-How dahinter: Die Wienerin Lena Simon (29) holt einsame Hunde aus Tierheimen und macht sie in der weltgrößten Filmwerkstatt in Los Angeles zu gefragten Schauspielern.

Fehler gesehen?

Die Magistra der Psychologie überdieselte 2008 in die USA, um sich ihren Kindheitstraum zu erfüllen: "Angefangen hat das Ganze mit der Fernsehserie 'Kommissar Rex'. Von da an wollte ich Tiertrainierin werden." Ohne Kontakte versuchte Lena in der Branche Fuß zu fassen – mit Erfolg: "Genau an meinem 28. Geburtstag bekam ich den ersten Auftrag."

Seither trainierte sie Tiere für zahlreiche Werbespots und Serien wie "Navy CIS: L.A.", "The Big Bang Theory" oder "The Mentalist" – und zuletzt für den Clint-Eastwood-Film "J. Edgar". Ganz toll: Lena holt sich dafür Hunde, die kurz vor dem Tod stehen: Denn in L.A.s überfüllten Tierheimen werden Vierbeiner nach nur 24 Stunden eingeschläfert.