Besamung mit Tiefkühl-Sperma

13. August 2012 12:03; Akt: 04.09.2012 09:23 Print

Erstes Ultraschallbild des Wiener Elefantenbabys

Nach der sensationellen Schwangerschaft des Elefanten-Weibchens im Tiergarten Schönbrunn wurde nun das erste Ultraschallbild des Babys veröffentlicht. Es handelt sich um eine einzigartige Besamung mit Tiefkühl-Sperma.

storybild

(Bild: Tiergarten Schönbrunn)

Fehler gesehen?

Nach der sensationellen Schwangerschaft des Elefanten-Weibchens im Tiergarten Schönbrunn wurde nun das erste Ultraschallbild des Babys veröffentlicht. Auf dem Bild ist das süße Baby schon deutlich als Elefant zu erkennen. Es handelt sich um eine einzigartige Besamung mit Tiefkühl-Sperma.

Im November 2011 wurde zum ersten Mal weltweit eine erfolgreiche Besamung eines Afrikanischen Elefanten-Weibchens mit Tiefkühl-Sperma eines freilebenden Bullen aus Südafrika durchgeführt. Die 26 Jahre alte Schönbrunner Dickhäuterin Tonga ist mittlerweile im neunten Monat trächtig.

Das Projekt wurde vom Tiergarten Schönbrunn gemeinsam mit dem Berliner Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW), dem Zooparc de Beauval und dem Pittsburgh Zoo verwirklicht. Diese "revolutionäre Technik" biete neue Chancen für die Nachzucht bedrohter Tierarten.