Geldschulden als Motiv

19. Juni 2017 09:35; Akt: 19.06.2017 09:50 Print

Polizei verhaftet Tankstellen-Serienräuber

Nach zwei Raubüberfällen auf eine Tankstelle in Wien-Landstraße konnte die Polizei nun einen 18-jährigen Verdächtigen festnehmen.

Die Tatwaffe des Verdächtigen (Bild: Polizei)

Die Tatwaffe des Verdächtigen (Bild: Polizei)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die beiden bewaffneten Überfälle passierten laut Polizei vergangene Woche am 16. Juni und 17. Juni zwischen 04.00 Uhr und 5 Uhr.

Ein maskierter, mit einer Pistole bewaffneter Mann hatte sich Zutritt in die Tankstelle im 3. Bezirk verschafft und diese ausgeraubt.

Tankstelle von WEGA überwacht

Nach Angaben der Ermittler bestand der dringende Verdacht, dass der Serientäter erneut zuschlagen könnte. Aus diesem Grund wurde die Tankstelle am 18. Juni von der Polizei mit Unterstützung der WEGA überwacht.

Gegen 5.10 Uhr wurde der Tatverdächtige dann tatsächlich in der Nähe der Tankstelle gesehen und von den Beamten sofort festgenommen.

18-Jährige ist geständig

Die Polizei konnte bei dem 18-Jährigen sämtliche bei den beiden Raubüberfällen verwendete Tatmittel (Plastiksackerl, Pistole, Sturmhaube) sicherstellen.

Der Mann hat die beiden Taten bereits gestanden und gab als Motiv Geldschulden an. Er befindet sich in Untersuchungshaft.

(wil)

Themen