Frau verstorben

19. Mai 2017 15:18; Akt: 19.05.2017 21:39 Print

93-jährige Seniorin stürzt von U-Bahn-Rolltreppe

Eine 93-jährige Frau ist Freitagmittag in der U3-Station Wien-Mitte im Rollstuhl eine Rolltreppe hinuntergestürzt. Sie erlag ihren Verletzungen.

 (Bild: Sabine Hertel)

(Bild: Sabine Hertel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Weil der Lift wegen Erneuerungsarbeiten außer Betrieb war, nahm der Sohn einer 93-jährigen - im Rollstuhl sitzenden - Frau die Rolltreppe. Die betagte Dame stürzte samt Rollstuhl die Rolltreppe hinunter und verletzte sich dabei schwer. Laut Wiener Berufsrettung erlitt sie dabei lebensgefährliche Verletzungen am Kopf.

Das Unfallopfer konnte von der Rettung zunächst stabilisiert werden und wurde ins Spital eingeliefert. Die Frau hatte aber so schwere Kopfverletzungen erlitten, dass sie im Spital verstarb.

Im Moment ermittelt die Polizei die Hintergründe zum Unglück. In einer ersten Befragung gab der Mann an, dass ihm der Rollstuhl entglitten sei. Das bringt dem Mann eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung ein.

Dominik Gries, Sprecher der Wiener Linien, ist schockiert über den tragischen Vorfall. So etwas sei nicht nur gefährlich für Rollstuhlfahrer und Rollstuhl-Schiebenden, sondern auch für alle anderen Menschen, die sich gerade auf der Rolltreppe aufhalten. Gries appelliert an die Fahrgäste, sich an die Regeln zu halten: "Mit Kinderwagen, Rädern oder Rollstühlen die Rolltreppen zu benützen ist nicht nur gefährlich sondern auch verboten."

Angesichts des tragischen Unfalls und um den Einsatz von Rettung und Polizei zu ermöglich, hielt die U3 in der Station Landstraße in der Zeit nach dem Unfall nicht.

(stebo)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • fuhrinat am 19.05.2017 16:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rolltreppe

    Ich fahre nicht mit der U-Bahn aber wie kommen Menschen mit Handicap in den 4 Wochen zum Bahnsteig?

    einklappen einklappen
  • WolfgangHeute am 19.05.2017 19:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aufzugsmangel, bald auch klomangel?

    Beileid den Angehörigen. Doch, nach Wartung klingt das nicht, bei der Sperrdauer bauen andere einen neuen Aufzug. Damit stellt sich die Frage, warum es nur einen Aufzug gibt! Gleiches Problem am Stephansplatz. Mit Kinderwagerl oder Behinderung schauts oft mit öffifahren blöd aus. Schlimm wenn auch noch sowas passiert.

    einklappen einklappen
  • Wienerberg am 19.05.2017 22:22 Report Diesen Beitrag melden

    Typisch wiener Linien

    Einen Lift pro Bahnsteig, das ist das altbewährte Leiden der Wiener Linien. Wenn dieser Lift ausfällt bleiben alle Fahrgäste die darauf angewiesen sind über. Ich würde die wertlose Abzockpartie von Kontrolloren dazu verpflichten das sie die Menschen mit Handycap gefahrlos aus den Stationsbereich zu bringen haben. So hätten diese mal eine sinnvolle Aufgabe.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gürtler am 22.05.2017 10:08 Report Diesen Beitrag melden

    BBA

    Lieber Herr Gries, es ist eine Zumutung Müttern, die eventuell noch schwanger sind!!, eine Sperre einer gesamten Station zuzumuten. Soetwas können nur Männer planen. Bin selbst betroffen und absolut fassungslos über so ein unbedachtes, unzumutbares Kommentar. Angemessen wäre eine Übergangslösung von den Wr. Linien, denn 10min auf einen Bus zu warten um überhaupt irgendwo hinzukommen ist lächerlich. Also was ist ihr Lösungsvorschlag lieber Herr Gries? Die Wr. Linien haben ein Menschenleben am Gewissen und keiner fühlt sich verantwortlich!

  • Zuzana am 20.05.2017 16:29 Report Diesen Beitrag melden

    Rolltreppe

    Lieber Herr Gries! Sie benützen sicher den sicheren PKW und haben keien Ahnung wie es ist Öfgis zu benutzen.Bin Mutter von zwillingen und dieses Thema hat mich immer wieder beschäftigt. Wie zum Teufel soll ich dann aus der Station rauskommen ??? A jaaa noch eine weiterfahren und dann zu Fuss???Oder gibt es ein anderes Vorschlag.

  • myopinion am 20.05.2017 14:08 Report Diesen Beitrag melden

    Rolltreppen

    Warum macht man bei den Rolltreppen nicht endlich Poller, die ein Durchfahren mit Kinderwagen, Rollstuhl, Koffer verhindern? Tragischer Fall, aber wundern tut es mich auch nicht.

  • Mendi am 20.05.2017 12:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2 Monate

    2 Monate für Wartungsarbeiten toll Wiener Linien!!!!!

  • herst horst am 20.05.2017 04:38 Report Diesen Beitrag melden

    total unmenschlich

    diese menschenbeförderungsanlagen. menschen sind nicht für großstädte gemacht.

>