Neues Kunst-Projekt

17. Mai 2018 15:25; Akt: 17.05.2018 15:25 Print

Ab Samstag erklingt der "Dreh-Gong" im Prater

2015 installierte der Künstler Leopold Kessler auf der Mariahilfer Straße eine "Kollektive Rüttelplatte". Am Samstag startet sein neues Projekt "Kooperativer Dreh-Gong".

"Kooperativer Dreh-Gong": Neues Kunst-Projekt im Prater (Bild: Leopold Kessler)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seine "Kollektive Rüttelplatte" auf der Mariahilfer Straße – 20 Personen konnten sich darauf gemeinsam auf einer Wellenlänge gratis durchschütteln lassen – sorgte vor rund drei Jahren für Begeisterung. Nun legt Künstler Leopold Kessler nach: Ab Samstag, 19. Mai, von 17 bis 20 Uhr, können Interessierte sein neues Projekt "Kooperativer Dreh-Gong" bestaunen.

Die interaktive Installation, deren Benutzung gratis ist, befindet sich bei der Prater Hauptallee (auf der Wiese neben der "Meierei"). Durch das gemeinsame Bewegen eines Drehkreuzes können die Teilnehmer einen überdimensionierten Metall-Arm anheben. Erreicht er den höchsten Punkt, fällt er und schlägt einen die gesamte Installation überdachenden Eisengong an.

Dreh-Gong funktioniert nur in der Gruppe

Das Drehkreuz bewegt sich umso leichter beziehungsweise schneller, je mehr Menschen sich beteiligen. Insgesamt müssen 12 Runden mit dem Drehkreuz gemacht werden: "Wir sind gewohnt, dass wir alles alleine bedienen können. Bei dieser Installation ist man aber auf andere angewiesen – es geht einfach um ein Gemeinschaftssystem", erklärt Kessler den Hintergrund der Installation.

Der "Kooperative Dreh-Gong" wurde aus Mitteln des Förderprogramms "Shift" der Stadt Wien finanziert. Er lädt noch bis Mitte April 2019 (von 8.30 Uhr bis 21.30 Uhr) zum Ausprobieren ein.

Info: leopoldkessler.net

Das könnte Sie auch interessieren

(cz)