WKR-Ball

25. Januar 2012 20:52; Akt: 27.01.2012 09:27 Print

Deutsche Demo-Touristen gegen rechten Ball

Freitag Abend wird die Wiener Innenstadt rund um den Heldenplatz zur Sperrzone, damit die rechten Burschenschafter nicht bei ihrem Ball in der Hofburg gestört werden.

 (Bild: picturedesk.com)

(Bild: picturedesk.com)

Fehler gesehen?

Denn ebenso traditionell wie der rechte Ball sind die linken Demonstrationen dagegen. Diese erfreuen sich vor allem in der äußerst regen linksextremen Szene in Deutschland wachsender Beliebtheit. Die teils gewaltbereiten deutschen Anarchos organisieren via Internet sogar "Touri-Reisen" zum WKR-Ball.

+++ Holocaust-Überlebende von WKR-Ball angewidert +++

+++ Burschenschafter-Ball aus Welterbe gestrichen +++

+++ Jelinek fordert Rücktritt von UNESCO-Kommission +++

Die Wiener Polizei gibt sich offiziell gelassen, hat aber Unterstützung aus fünf Bundesländern angefordert. Zusätzlich will man Anarcho-Busse schon an der Staatsgrenze abfangen.