Als vermisst gemeldet

12. Mai 2018 09:41; Akt: 15.05.2018 09:36 Print

Döbling: Mädchen (7) tot im Mistkübel gefunden

Schrecklicher Fund in einer Wohnhausanlage in Wien-Döbling: Ein siebenjähriges Mädchen wurde tot im Müllbehälter gefunden.

Bildstrecke im Grossformat »
In einer Wohnhausanlage in der Heiligenstädter Straße 11-25 in Wien-Döbling ist am Samstag 12. Mai eine Leiche in einem Mistkübel entdeckt worden. In einer Wohnhausanlage in der Heiligenstädter Straße 11-25 in Wien-Döbling ist am Samstag 12. Mai eine Leiche in einem Mistkübel entdeckt worden. In einer Wohnhausanlage in der Heiligenstädter Straße 11-25 in Wien-Döbling ist am Samstag 12. Mai eine Leiche in einem Mistkübel entdeckt worden. In einer Wohnhausanlage in der Heiligenstädter Straße 11-25 in Wien-Döbling ist am Samstag 12. Mai eine Leiche in einem Mistkübel entdeckt worden. In einer Wohnhausanlage in der Heiligenstädter Straße 11-25 in Wien-Döbling ist am Samstag 12. Mai eine Leiche in einem Mistkübel entdeckt worden. In einer Wohnhausanlage in der Heiligenstädter Straße 11-25 in Wien-Döbling ist am Samstag 12. Mai eine Leiche in einem Mistkübel entdeckt worden. Die Ermittlungen nach dem Leichenfund in Döbling. Die Ermittlungen nach dem Leichenfund in Döbling. Die Ermittlungen nach dem Leichenfund in Döbling. Die Ermittlungen nach dem Leichenfund in Döbling. Die Ermittlungen nach dem Leichenfund in Döbling. Die Ermittlungen nach dem Leichenfund in Döbling. Die Ermittlungen nach dem Leichenfund in Döbling. Die Spurensicherung bei der Arbeit. Mitarbeiter der MA48 entdeckten die Leiche der Siebenjährigen im Restmüll. Mitarbeiter der MA48 entdeckten die Leiche der Siebenjährigen im Restmüll. Mitarbeiter der MA48 entdeckten die Leiche der Siebenjährigen im Restmüll. Mitarbeiter der MA48 entdeckten die Leiche der Siebenjährigen im Restmüll. Mitarbeiter der MA48 entdeckten die Leiche der Siebenjährigen im Restmüll.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Samstag gegen 8.40 Uhr morgens machte ein Mitarbeiter der MA48 in Wien-Döbling eine schreckliche Entdeckung.

Hof abgesperrt
Im Restmüllbehälter einer Wohnhausanlage wurde die Leiche eines kleinen Mädchens gefunden.

Der Eingang zur Wohnhausanlage wurde von der Polizei großräumig abgesperrt. Die Spurensicherung untersucht den den Durchgangsbereich, wo die Müllcontainer stehen. Ein Gerichtsmediziner wird die Leiche abholen und noch am Nachmittag eine Obduktion durchführen.

Vermisstes Mädchen
Bei der Toten dürfte es sich um ein siebenjähriges Mädchen handeln, das seit Freitag als vermisst gilt. Auf Facebook gab es am Freitag noch einen Suchaufruf, der innerhalb von wenigen Stunden über 300 Mal geteilt wurde. Das Kind wurde zum letzten Mal am Freitag Nachmittag gesehen, als sie mit anderen Kindern im Innenhof spielte.

Nach einer Vermisstmeldung bei der Polizei hatten die Beamten sowohl den Dachboden als auch den Keller der Anlage durchsucht, jedoch ohne Erfolg. Als Mitarbeiter der Müllabfuhr in der Früh die Mistkübel entleeren wollte, weitete die Polizei ihre Suche auch darauf aus. Schließlich wurde das Mädchen in einen Müllsack eingewickelt im Restmüllcontainer entdeckt.

Zur Todesursache des Mädchens ist noch nichts bekannt. Die Polizei geht derzeit jedoch von Fremdverschulden aus.

Die Ermittlungen am Tatort laufen auf Hochtouren:

+++ Aktualisieren Sie den Artikel für die neuesten Infos! +++

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sissy am 12.05.2018 10:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Doebling

    Das schlimmste das jemanden Passieren kann . Beileid an die Angehörigen.

    einklappen einklappen
  • Ich am 12.05.2018 10:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mädchen tot....

    Das heisst,Der Täter befindet sich in der selben Wohnhausanlage!Vielleicht sollte man die Kinder befragen die zuletzt mit dem Mädchen gespielt haben!MEIN BEILEID und Viel Kraft für die Eltern!

    einklappen einklappen
  • Benny Bunny am 12.05.2018 10:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklich

    unglaublich diese Täglichen Horror Meldungen .Gibt es nur mehr Wahnsinnige

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Sandra R. am 14.05.2018 09:55 Report Diesen Beitrag melden

    Sprachlos

    Ich wünsche der Familie so viel kraft ,und von Herzen mein Beileid:-( ich bin sprachlos habe selber drei Kinder und kann und will mir nicht vorstellen was diese Familie durch machen muss

  • Elisabeth Glinz am 13.05.2018 22:28 Report Diesen Beitrag melden

    ..

    Habe eine Enkelin im selben Alter in der gleichen Straße. Wien ist eine große Stadt.Ich bin zu weit weg um sie regelmäßig zu sehen. Rosalia Amalia Noah und Valentin bitte passt auf euch auf. Bin stolz daß es euch gibt. Eure Oma aus Vorarlberg...

  • Hallo am 13.05.2018 11:42 Report Diesen Beitrag melden

    Mein Beileid

    Mein großes Beileid an das kleine süße Mädchen und viel Kraft für die FamilieHoffentlich erholen sich die armen Eltern davon

  • Inal Saykhaev am 13.05.2018 09:44 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Mutter kennt sie.

    Meine Mutter kennt sie. Sie ist mit der Mutter des Mädchens befreundet. Das Mädchen kommt aus Tschetschenien. Sie zeigte mir sogar das Foto des Mädchens.

  • mike am 13.05.2018 08:59 Report Diesen Beitrag melden

    mike

    das ist das schlimmste was einen als elternteil passieren kann, bei solchen fällen ist lebenslang ( 15 jahre ) in österreich zu wenig ! solche täter gehören ihr ganzes leben weggesperrt ! mein Beileid an die Angehörigen! einfach nur schlimm würde mir nur wünschen wenn der täter hinter gitter ist, daß dieser keinen anwalt beigestellt bekommt ! solche menschen brauchen keinen anwalt mehr ! solche menschen haben jedes recht nach so einer schrecklichen tat verloren !!!!!!!