Schon wieder:

06. November 2017 05:40; Akt: 05.11.2017 18:30 Print

Donaukanal als Bike-„Senkgrube“!

von Walter Pohl - Sonntag vormittag auf der Höhe „Feuerdorf“ und „Motto am Fluss“: Ein "Heute"-Leserreporter entdeckt gleich acht versenkte Leihräder im Gewässer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erst vor wenigen Tagen berichtete „Heute“ über mehrere Leihräder, die auf der City-Seite des Donaukanals im Wasser lagen. Und jetzt das Déjà-vu! Ein Leserreporter dokumentiert mehr als ein halbes Dutzend Räder schildert gleich auch seinen Lokalaugenschein.

Umfrage
Reicht es Ihnen mit der Leihrad-Flut?

„Was ich auf dem kurzen Stück sehen mußte, hat mich entsetzt: Vor der Salztorbrücke lagen drei oBikes im Wasser, nach der Brücke weitere drei Stück. 50 Meter weiter wieder ein oBike und bei der Anlegestelle des Twin-City-Liners ein oFo-Rad im Wasser!“ Der verärgerte Spaziergänger fragt sich: „Wer kümmert sich eigentlich um die Entsorgung der Bikes und vor allem; – wer zahlt das?“

In erster Linie jedoch häuft sich das Problem mit den Leihrädern aus Asien, von denen bereits 1.500 Stück in Wien stehen, auf Gehsteigen und Straßen. „oFo“-Chef Fred Dong hat im „Heute“-Gespräch bereits angekündigt, ein „Tracking-System“ einzuführen, womit man falsch oder verkehrsbehindernd abgestellte Bikes ortet und entweder regulär wieder aufstellt oder zu Sammelstellen bringt.

Auch bei „oBike“ ist man neuerdings bemüht, die Räder mit mobilen Trupps wieder ordnungsgemäß aufzustellen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • RL74HM2 am 06.11.2017 07:29 Report Diesen Beitrag melden

    oBike und OFO

    Ich finde das einfach nur eine bodenlose Frechheit! Die Leute werden dafür mit einem Benutzungsverbot belegt!

    einklappen einklappen
  • Anne am 06.11.2017 08:22 Report Diesen Beitrag melden

    Gratisräder

    Ich verstehe nicht warum niemand beobachtet wenn 8 Räder versenkt werden.

  • mcgyver am 07.11.2017 21:54 Report Diesen Beitrag melden

    Gratisräder

    Es erinnert mich an seinerzeit, wo gewisse "gescheite" Leute ein Fahrradleihsystem ausdüftelten - um 2Euro ein Fahrrad zu leihen war super, in kürzester Zeit hatten viele Kinder in südlichen Ländern ein neues Fahrrad..... Anscheinend geht es jetzt nicht mehr so leicht, dafür müssen wir hoffentlich nicht die Bergungskosten ect. zahlen, da war mir das alte System lieber, zumindest es war mit weniger Ärger behaftet und billiger.... Ich frage mich überhaupt, wer hat diesen Schwachsinn genehmigt??

Die neusten Leser-Kommentare

  • mcgyver am 07.11.2017 21:54 Report Diesen Beitrag melden

    Gratisräder

    Es erinnert mich an seinerzeit, wo gewisse "gescheite" Leute ein Fahrradleihsystem ausdüftelten - um 2Euro ein Fahrrad zu leihen war super, in kürzester Zeit hatten viele Kinder in südlichen Ländern ein neues Fahrrad..... Anscheinend geht es jetzt nicht mehr so leicht, dafür müssen wir hoffentlich nicht die Bergungskosten ect. zahlen, da war mir das alte System lieber, zumindest es war mit weniger Ärger behaftet und billiger.... Ich frage mich überhaupt, wer hat diesen Schwachsinn genehmigt??

  • Anne am 06.11.2017 08:22 Report Diesen Beitrag melden

    Gratisräder

    Ich verstehe nicht warum niemand beobachtet wenn 8 Räder versenkt werden.

  • RL74HM2 am 06.11.2017 07:29 Report Diesen Beitrag melden

    oBike und OFO

    Ich finde das einfach nur eine bodenlose Frechheit! Die Leute werden dafür mit einem Benutzungsverbot belegt!

    • Monika. Blaschek am 11.11.2017 21:04 Report Diesen Beitrag melden

      Pension

      Ich finde das Katastrophe wenn man schon was bekommt und dann so handelt Hoffentlich ändert sich das bald

    einklappen einklappen