Lenker war auf Drogen

11. Februar 2018 16:32; Akt: 11.02.2018 16:32 Print

Frau starb nach schlimmen Crash in Hernals

Am Samstag kam es zu einem schweren Unfall auf der Neuwaldegger Straße. Eine Frau ist im Spital verstorben. Der Unfall-Lenker stand unter Drogen.

Die Lenker der beiden Unfallautos mussten von Feuerwehr und Rettung aus den Wracks befreit werden. (Bild: MA 68)

Die Lenker der beiden Unfallautos mussten von Feuerwehr und Rettung aus den Wracks befreit werden. (Bild: MA 68)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 10. Februar gegen 9.15 Uhr in der Neuwaldegger Straße (Hernals). Ein 43-jähriger Autofahrer war vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn unterwegs. Die Sommerreifen des PKW verloren die Haftung, das Auto prallte frontal in ein entgegen kommendes Fahrzeug - "Heute" hat berichtet.

Der Zusammenstoß war so heftig, das sowohl der Unfall-Lenker als auch die entgegen kommende Lenkerin (beides Österreicher) schwer verletzt wurden. Der 43-Jährige wurde von der Rettung in ein Krankenhaus gebracht. Laut Polizei war er ohne gültigen Führerschein unterwegs und offensichtlich durch Suchtmittel-Ersatzmedikamente beeinträchtigt.

Die 51-jährige Frau musste vom Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert werden. Sie erlitt unter anderem ein Schädel-Hirn-Trauma und Frakturen. Am Sonntag erlag die Frau ihren schweren Verletzungen.

(lok)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Verkehrsteilnehmer am 11.02.2018 11:46 Report Diesen Beitrag melden

    Autofahrer unterwegs

    Sehr beruhigend, was so am Steuer sitzt, die Eingehaschten, die Besoffenen, die Raser oder die Gruftis.

    einklappen einklappen
  • Leider am 11.02.2018 14:28 Report Diesen Beitrag melden

    Immer die Flschen

    Leider sterben in solchen Fällen immer die Unschuldigen. Grad um den wäre es kein Schad gewesen.

  • Florian am 11.02.2018 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    Unfall durch Drogenlenker

    Einfach nur ein Wahnsinn!! Eine 51 jährige Frau schwebt in Lebensgefahr weil diese unschuldig in einen schweren Verkehrsunfall durch einen Drogenlenker verwickelt wurde. Man kann Ihr nur alles Gute wünschen und hoffen, dass es Ihr rasch besser geht.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martina am 12.02.2018 23:21 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Ich denke nicht das man unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto fahren sollte,wenn man dann nicht die Reaktionsfähigkeit hat.Es ist nicht zu Entschuldigen ,ob der Verkäufer garantiert hat das mit dem Auto alles in Ordnung ist und das Winterreifen oben sind.Wenn man Autofahrer ist sollte man den Unterschied zwischen Winter und Sommerreifen kennen.Man lernt dies in der Fahrschule.Fakt ist aber,das dabei eine Frau,die auch noch zufällig von einer Freundin von mir eine sehr gute Freundin war dabei im Spital verstorben ist.Und sie ihre Freundin nie wieder sehen kann.Die gerechte Strafe ist wichtig.

    • Susanne am 17.02.2018 21:47 Report Diesen Beitrag melden

      Gerechtigkeit

      Was für Strafe wäre gerecht einannehmen was Medikamente vom Arzt bekommt jaTodesstrafe Gerechtigkeit ist auch Menschen hat es nicht absichtlich gemacht er weiß das sicher selber ist alt genug seit nicht Selbstgerecht habt schon mehr Fehler geachtet. Bibel werfe den ersten Stein....

    einklappen einklappen
  • Herta am 12.02.2018 08:22 Report Diesen Beitrag melden

    verharmlosen

    das kommt auch vom ständigen verharmlosen von Drogen !! zb ..siehe Marihuana..wird immer runtergespielt und schön geredet ..in Wahrheit ..ein Wahnsinn ..das jeden Tag ..so eingespritzte unterwegs sind mit dem Auto !!!

    • Ruhe69 am 12.02.2018 12:41 Report Diesen Beitrag melden

      Genau

      Richtig erkannt, ist aber anscheinend weniger schlimm als das rauchen bzw. die Aufhebung des Rauchverbotes. Die sollten sich mehr um so gefährliche Probleme kümmern.

    • Susanne am 17.02.2018 21:49 Report Diesen Beitrag melden

      Blödsinn

      Marihuana hat nichts mit Spritzer zu tun

    einklappen einklappen
  • Christian am 12.02.2018 07:47 Report Diesen Beitrag melden

    Langjährige Haftstrafe!

    Hoffentlich wird der Führerscheinlose, rasende Drogenlenker für viele Jahre aus dem Verkehr gezogen!

  • Auchnemeinung am 12.02.2018 05:43 Report Diesen Beitrag melden

    der kriegt u.u. wieder 2 Jahre auf Bewährung und

    Führerscheinentzug. Dann geht's munter weiter!

    • Christian am 12.02.2018 07:51 Report Diesen Beitrag melden

      Führerscheinentzug?

      Wie enttiehen sie einen Giftler ohne Führerschein den Schein?

    einklappen einklappen
  • Christa am 11.02.2018 17:20 Report Diesen Beitrag melden

    Reform

    Es sollten längst überfällige drakonische Strafen beschlossen werden, denn nur so ist dieser Wahnsinn zu stoppen.

    • Susanne am 17.02.2018 21:51 Report Diesen Beitrag melden

      Recht

      Richtig da gebe ich dir recht

    einklappen einklappen