Suche nach Tätern

11. September 2017 11:36; Akt: 11.09.2017 12:11 Print

Ermittler: Feuer in Wiener Marx-Halle wurde gelegt!

Der Dachbrand in der Eventhalle in Wien-Landstraße wurde von einem Feuerteufel gelegt. Das bestätigte am Montag die Polizei. Die Fahndung läuft!

Brandermittler untersuchten am Montag die Marx-Halle in Wien-Landstraße.  (Bild: Leserreporter Julius Pegel)

Brandermittler untersuchten am Montag die Marx-Halle in Wien-Landstraße. (Bild: Leserreporter Julius Pegel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach dem Brand am Sonntag in der Marx-Halle in Wien-Landstraße wühlten sich die Feuer-Spezialisten der Polizei stundenlang durch den Schutt. In einem Gang wurden sie fündig: Der Täter dürfte Sonntagfrüh in das Gebäude eingedrungen sein, dann zündete er Möbel an, so die Polizei gegenüber Radio Wien. Ein Brandbeschleuniger wurde angeblich nicht verwendet.

Die Ermittler gehen von einem Vandalenakt aus, am Montag wurden die Aufnahmen aus den Videokameras gesichtet. Ein Statiker untersuchte die Stabilität des Gebäudes nach dem Brand.

Am 21. September soll die Kunstmesse "viennacontemporary" in der denkmalgeschützten Halle stattfinden. Ob das möglich ist, wird erst nach einer Begehung und dem Bericht der Experten entschieden werden.

(pet)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.