Sieben Autos beteiligt

14. September 2018 08:00; Akt: 14.09.2018 08:19 Print

Fast 10 Kilometer Stau nach Unfall auf A23

Lange Verzögerungen im Frühverkehr: Nach einem Unfall auf der Südosttangente standen die Autos fast zehn Kilometer lang.

Riesiger Stau im Frühverkehr auf der Südosttangente Wien (Bild: ASFINAG)

Riesiger Stau im Frühverkehr auf der Südosttangente Wien (Bild: ASFINAG)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein fast zehn Kilometer langer Rückstau bildete sich Freitagfrüh laut ÖAMTC in Wien nach einem Verkehrsunfall auf der Südost Tangente (A23) Richtung Norden.

Umfrage
Stehen Sie oft im Stau?
38 %
21 %
31 %
10 %
Insgesamt 760 Teilnehmer

Der Unfall passierte kurz nach 6 Uhr früh Höhe der Gürtelabfahrt Richtung Kagran, sieben Autos waren beteiligt. Im Unfallbereich waren zwei Fahrstreifen blockiert. Rasch baute sich ein Stau auf, der bald fast zehn Kilometer bis auf die Süd Autobahn (A2) zum Knoten Vösendorf zurückreichte, so der ÖAMTC.

Nach einer knappen Stunde war die Unfallstelle gegen 7 Uhr geräumt, die Staus begannen sich langsam aufzulösen.

Zwischen Stadlauer Tunnel und Autobahnknoten Kaisermühlen gab es gegen 8 Uhr immer noch zähen Verkehr.

Weitere Staupunkte in der Früh:
Donauufer Autobahn: Stockerau Richtung Wien - Nordbrücke stadteinwärts
Nordbrücke: Floridsdorf Richtung Zentrum
Äußerer Gürtel: Heiligenstadt Richtung Südosttangente
Grünbergstraße: Schönbrunn Richtung Altmannsdorf

Mehr Staupunkte finden Sie hier

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • S.K. am 14.09.2018 08:13 Report Diesen Beitrag melden

    Ist doch leider immer das Gleiche...

    Ist es nicht schön zu sehen, wie viele Autofahrer pflichtbewusst die Rettungsgasse machen? -__-

  • Autobusfahrer am 14.09.2018 08:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Täglicher Stau nach Norden

    Und da möchten die Roten in Transdanubien den zukünftigen Busbahnhof bauen. Die Busse würden nur im Stau stehen. Bitte mal darüber nachdenken.

  • Zlatan am 14.09.2018 08:13 Report Diesen Beitrag melden

    Mundl

    Bei den Mundln nichts neues!!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Autobusfahrer am 14.09.2018 08:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Täglicher Stau nach Norden

    Und da möchten die Roten in Transdanubien den zukünftigen Busbahnhof bauen. Die Busse würden nur im Stau stehen. Bitte mal darüber nachdenken.

  • Zlatan am 14.09.2018 08:13 Report Diesen Beitrag melden

    Mundl

    Bei den Mundln nichts neues!!

    • Franka am 14.09.2018 09:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Zlatan

      Zlatan, Zlatan du hast das notwendig einen Kommentar abzugeben.

    • purplevienna am 14.09.2018 14:29 Report Diesen Beitrag melden

      @Zlatan

      Bin kürzlich eine Stunde bei den "Provinzlern" am Wechsel im Stau gestanden - war auch nicht prickelnd! Unter'm Strich ist es nirgends lustig, seine Zeit im Stau zu verbringen, aber auch beim vorliegenden Unfall sei zu erwähnen, dass es mehrheitlich Fahrzeuge mit Nicht-Wiener Kennzeichen waren ............ Gedanken dazu sind frei!

    • mcgyver am 14.09.2018 14:37 Report Diesen Beitrag melden

      mundl?

      @Zlatan: das sind alle die Autofahrer, die zu den Mundl hackeln fahren und damit den Stau (ohne Rettungsgasse - das ist noch nicht durchgedrungen) verursachen....

    einklappen einklappen
  • S.K. am 14.09.2018 08:13 Report Diesen Beitrag melden

    Ist doch leider immer das Gleiche...

    Ist es nicht schön zu sehen, wie viele Autofahrer pflichtbewusst die Rettungsgasse machen? -__-