Partner in Lebensgefahr

10. Juni 2018 11:35; Akt: 10.06.2018 19:12 Print

Wienerin starb nach Gift-Cocktail in Wohnung

Die Polizei entdeckte am Freitag in einer Wohnung die Leiche einer Frau. Die Pensionistin wurde mit Medikamenten vergiftet, vermutlich von einem 82-Jährigen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie "heute.at" berichtete, wählte der Leiter einer Senioren-Betreuungseinrichtung in Favoriten am Donnerstag den Notruf, weil ein Bewohner die Betreuerin nicht in die Wohnung gelassen hatte.

Umfrage
Wird Wien immer brutaler?

Die Beamten fuhren daraufhin sofort zu dem Gebäude und überprüften den Vorfall. Nachdem sie die Tür zur Wohnung geöffnet hatte, entdeckten sie schließlich die Leiche einer 69-jährigen Wienerin. Auch ihr 82-jähriger Lebensgefährte wurde gefunden, er lag bewusstlos in der Wohnung.

82-Jähriger in Lebensgefahr

Nach der medizinischen Erstversorgung in der Betreuungseinrichtung wurde der Pensionist umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Er soll sich laut "Heute"-Informationen noch immer in Lebensgefahr befinden.

Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass die Pensionistin vermutlich aufgrund einer Medikamentenvergiftung verstorben ist.


Quelle: video3

Frau konnte sich kaum bewegen

Da die 69-Jährige bettlägerig war und sich nur kaum bewegen konnte, sei es laut Polizei eher unwahrscheinlich, dass die Pensionistin die Medikamente selbst zu sich genommen hatte. Auszuschließen sei dies aber noch nicht.

Das Landeskriminalamt hat die Untersuchungen in dem Fall bereits aufgenommen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(wil)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Margit am 10.06.2018 12:53 Report Diesen Beitrag melden

    Aktive Sterbehilfe

    Sterbehilfe. Sie sagte öfters schon, dass sie nicht mehr leben möchte. Daher sollte dies offiziell wie in der Schweiz und vielen anderen Ländern, gesetzlich erlaubt werden.

    einklappen einklappen
  • Gaga am 10.06.2018 12:00 Report Diesen Beitrag melden

    Widerlich...

    ...Leute die offensichtlich nicht mehr auf der Welt sein wollen dazu zu zwingen.

  • Sabsi am 10.06.2018 12:51 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Mir stehen die Haare zu Berge ! Es vergeht keine Woche, wo nicht mindestens 1 Mensch sein Leben lassen muss. Nimmt das mal ein Ende?! Steigt den Leuten die Hitze zu weit ins Hirn?

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Margit am 10.06.2018 12:53 Report Diesen Beitrag melden

    Aktive Sterbehilfe

    Sterbehilfe. Sie sagte öfters schon, dass sie nicht mehr leben möchte. Daher sollte dies offiziell wie in der Schweiz und vielen anderen Ländern, gesetzlich erlaubt werden.

    • MIWOKA am 10.06.2018 18:53 Report Diesen Beitrag melden

      Wirklich?

      Woher wollen Sie das wissen, dass die Frau das schon desöfteren gesagt hätte...

    einklappen einklappen
  • Sabsi am 10.06.2018 12:51 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Mir stehen die Haare zu Berge ! Es vergeht keine Woche, wo nicht mindestens 1 Mensch sein Leben lassen muss. Nimmt das mal ein Ende?! Steigt den Leuten die Hitze zu weit ins Hirn?

    • Gerhart Gross am 10.06.2018 22:51 Report Diesen Beitrag melden

      Recht auf die eigene Person

      Jeder Mensch, der klar denken kann, ist für sein Leben selbstverantwortlich. Zum Leben gehört der Tod, so heisst es in der Bibel schon.

    • Nin_A am 11.06.2018 00:30 Report Diesen Beitrag melden

      Ein Mensch in der Woche?

      Das passiert überall auf der Welt. Verwundert es Sie nur weil es in Ihrer Nähe passiert? Ein Mensch in einer Woche sagen Sie. Schauen Sie mal über den Tellerrand wieviele Menschen TÄGLICH sterben.

    einklappen einklappen
  • Gaga am 10.06.2018 12:00 Report Diesen Beitrag melden

    Widerlich...

    ...Leute die offensichtlich nicht mehr auf der Welt sein wollen dazu zu zwingen.