Nacktprotest am Red Carpet

09. Februar 2018 08:23; Akt: 09.02.2018 08:57 Print

Festnahme und Anzeigen gegen Opernball-Gegner

Dutzende Demonstranten machten ihren Unmut gegen den Ball der Bälle kund. Die Wiener Polizei zieht Bilanz: Eine halbnackte Frau wurde festgenommen, zwei Demonstranten angezeigt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Wiener Opernball konnte am gestrigen Donnerstag glamourös über die Bühne gehen. Auch die Polizei ist zufrieden, rund um den Ball verlief der Abend weitgehend friedlich.

Es kam lediglich zur vorübergehenden Festnahme einer 26-jährigen Femen-Aktivistin, die sich im Zuge des Einlasses entblößte und einen auf ihrem Oberkörper geschriebenen Spruch in die Kameras zeigte. Die Frau wurde wegen Anstandsverletzung und Ordnungsstörung angezeigt.

Zwei Anzeigen bei "Eat the Rich"-Demo

Bei der einzigen angezeigten Kundgebung, die im Zusammenhang mit dem Opernball stand, nahmen laut polizeilicher Zählung rund 90 Personen teil. Es kam zu insgesamt zwei Anzeigen, einerseits wegen einem Verstoß gegen das Pyrotechnikgesetz, anderseits wegen einer Missachtung des Vermummungsverbots im Zuge von Versammlungen.

Die Wiener Polizei sorgte vor, während und nach der Veranstaltung für einen reibungslosen Ablauf. Das vorbereitete Platzverbot trat aufgrund des ruhigen Verlaufs nicht in Kraft. Vorübergehend kam es zu lokalen Verkehrssperren.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • j.l. am 09.02.2018 13:44 Report Diesen Beitrag melden

    ich verstehe nicht

    warum man gegen bälle demonstrieren muss... auch narren sollen das recht haben zu feiern

  • Seitenblick am 09.02.2018 10:12 Report Diesen Beitrag melden

    me too

    Sie kann nix dafür. Sie ist eine nackerte und verwirrte Feministin. Ich bitte alle Damen sich kein Beispiel zu nehmen. Man sieht sehr deutlich das es kalt ist, oder sie hat sich gefreut fotografiert zu werden. Eins von beiden. Ist ja nicht auszuhalten. Fühle mich ge-metoot.

    einklappen einklappen
  • Rorschach am 09.02.2018 11:37 Report Diesen Beitrag melden

    Es wird eng

    Vermummen darf man sich nicht, entblössen darf man sich nicht...

Die neuesten Leser-Kommentare

  • j.l. am 09.02.2018 13:44 Report Diesen Beitrag melden

    ich verstehe nicht

    warum man gegen bälle demonstrieren muss... auch narren sollen das recht haben zu feiern

  • Rorschach am 09.02.2018 11:37 Report Diesen Beitrag melden

    Es wird eng

    Vermummen darf man sich nicht, entblössen darf man sich nicht...

  • Seitenblick am 09.02.2018 10:12 Report Diesen Beitrag melden

    me too

    Sie kann nix dafür. Sie ist eine nackerte und verwirrte Feministin. Ich bitte alle Damen sich kein Beispiel zu nehmen. Man sieht sehr deutlich das es kalt ist, oder sie hat sich gefreut fotografiert zu werden. Eins von beiden. Ist ja nicht auszuhalten. Fühle mich ge-metoot.

    • Richard We. am 22.02.2018 09:44 Report Diesen Beitrag melden

      Oben ohne

      Mein Herr, sie sollten ihre geistige Nacktheit nicht so raushängen lassen.

    einklappen einklappen