Täter sprang aus Fenster

07. Juli 2012 08:11; Akt: 07.07.2012 19:46 Print

Frau vor den Augen der Tochter (4) erstochen

Grauenvolle Szenen spielten sich am Freitag kurz vor Mitternacht in einer Wohnung in Wien-Leopoldstadt ab. Dort endete ein Beziehungsstreit tödlich. Eine 28-jährige Frau erlitt schwere Stichverletzungen, an denen sie im Krankenhaus starb. Der mutmaßliche Täter stürzte sich danach aus dem Fenster und erlitt mehrere Knochenbrüche. Tragisch: In der Wohnung hielt sich auch ein vierjähriges Kind auf.

Fehler gesehen?

Grauenvolle Szenen spielten sich am Freitag kurz vor Mitternacht in einer Wohnung in Wien-Leopoldstadt ab. Dort endete ein Beziehungsstreit tödlich. Eine 28-jährige Frau erlitt schwere Stichverletzungen, an denen sie im Krankenhaus starb. Der mutmaßliche Täter stürzte sich danach aus dem Fenster und erlitt mehrere Knochenbrüche. Tragisch: In der Wohnung hielt sich auch die vierjährige Tochter auf.

Die Tat ereignete sich in der Darwingasse 26 zwischen Praterstern und Augarten. Zeugen wurden auf die Hilfeschreie einer Frau in einer Wohnung aufmerksam. Sie brachen die verschlossene Tür auf und verständtigten die Polizei. In der Wohnung lag das Opfer mit mehreren Stichverletzungen am Boden und bewegte sich nicht mehr. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht, verstarb dort aber in den frühen Morgenstunden.

Verdächtiger stürzte sich aus dem dritten Stock

Der mutmaßliche Täter, ein 43-jähriger Kolumbianer, stürzte sich nach dem Vorfall mit einem Taschenmesser, bei dem es sich vermutlich um die Tatwaffe handelt, aus dem Fenster des dritten Stockes und erlitt dabei schwere Verletzungen. Er blieb am Gehsteig liegen und wurde mit einem Schädel-Hirntrauma und Brüchen an den Beinen ebenfalls in ein Spital eingeliefert. Nach einer Notoperation besteht keine akute Lebensgefahr.

Zeugen brachten Mädchen in Sicherheit

Die kleine Tochter bekam den Streit aus nächster Nähe mit. Sie hielt sich zum Zeitpunkt der Auseinandersetzung in der Wohnung auf, blieb allerdings unverletzt. Jene Zeugen, die auf die Schreie der Frau aufmerksam geworden waren, brachten das kleine Mädchen in Sicherheit. Die Vierjährige wurde nach der Erstversorgung durch die Akutbetreuung ihrer Großmutter übergeben.

Paar erst vor kurzem eingezogen

Wieso es zu dem Streit gekommen war, ist Gegenstand der derzeitigen Ermittlungen. Auch die Nachbarn konnten nichts über etwaige frühere lautstarke Streitigkeiten erzählen, da das Paar erst kürzlich in die Wohnung eingezogen war. Die Polizei stellte im Zuge einer Hausdurchsuchung Blutspuren am Schlafzimmerfenster fest.


>