In der Donaustadt

03. Januar 2018 11:57; Akt: 03.01.2018 12:04 Print

Fußgängerin (53) von Pkw erfasst – tot!

Tragischer Unfall am Dienstag: Eine Fußgängerin wollte die Straße überqueren, ein Pkw erfasste sie. Die 53-Jährige starb noch am Unfallort.

Die Berufsrettung Wien versuchte, die 53-Jährige zu reanimieren. Die Frau starb am Unfallort an ihren schweren Verletzungen (Symbolfoto). (Bild: Sabine Hertel)

Die Berufsrettung Wien versuchte, die 53-Jährige zu reanimieren. Die Frau starb am Unfallort an ihren schweren Verletzungen (Symbolfoto). (Bild: Sabine Hertel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein dramatischer Unfall ereignete sich am Dienstag um 16:35 Uhr in der Hausfeldstraße (22. Bezirk): Eine Fußgängerin (53) wollte die Straße überqueren, wurde von einem Auto angefahren.

Die Lenkerin (52) gab gegenüber der Polizei an, die Frau nicht gesehen zu haben. Die Fußgängerin dürfte dunkel gekleidet gewesen sein, hat vielleicht mit dem Handy telefoniert. Die Frau schlug mit dem Kopf auf die Windschutzscheibe. Die Berufsrettung Wien versuchte, die Frau zu reanimieren. Doch: Sie erlag noch am Unfallort ihrer schweren Kopfverletzung.

(gem)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • WolfgangHeute am 03.01.2018 13:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eigenverantwortung fehlt oftmals

    Tragische Geschichte. Leider ist zur Zeit bei vielen Fußgängern schwarze nichtreflektierende Kleidung und dauertelefonieren Standard. Oft keine Chance sie zu sehen, wenn dann auch noch gelaufen wird.

  • Günther Prien am 03.01.2018 15:30 Report Diesen Beitrag melden

    Das Handy

    ist mittlerweile die häufigste Todesursache im Strassenverkehr....

  • Jawollus am 03.01.2018 18:54 Report Diesen Beitrag melden

    Handy

    Vor weniger als einer Woche erlebt: Frau geht aufs Handy starrend über die Straße - es ist rot, aber das bekommt sie garnicht mich. Ein Autofahrer fährt um die Kurve, liefert sich eine Vollbremsung. Die "Handyschauerin" zuckt zusammen, deutet dem Autofahrer den Vogel, gröhlt heiser "DEPPPAAAATT????", stiert wieder aufs Handy und geht seelenruhig weiter. Da merkt man wirklich, daß es an Geistesgegenwärtigkeit und Gefahrenbewusstsein mangelt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jawollus am 03.01.2018 18:54 Report Diesen Beitrag melden

    Handy

    Vor weniger als einer Woche erlebt: Frau geht aufs Handy starrend über die Straße - es ist rot, aber das bekommt sie garnicht mich. Ein Autofahrer fährt um die Kurve, liefert sich eine Vollbremsung. Die "Handyschauerin" zuckt zusammen, deutet dem Autofahrer den Vogel, gröhlt heiser "DEPPPAAAATT????", stiert wieder aufs Handy und geht seelenruhig weiter. Da merkt man wirklich, daß es an Geistesgegenwärtigkeit und Gefahrenbewusstsein mangelt.

  • Tine am 03.01.2018 17:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Handy

    Todesursache: Handy! Sorry, aber da tut mir der Autofahrer mehr leid!

  • Günther Prien am 03.01.2018 15:30 Report Diesen Beitrag melden

    Das Handy

    ist mittlerweile die häufigste Todesursache im Strassenverkehr....

  • WolfgangHeute am 03.01.2018 13:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eigenverantwortung fehlt oftmals

    Tragische Geschichte. Leider ist zur Zeit bei vielen Fußgängern schwarze nichtreflektierende Kleidung und dauertelefonieren Standard. Oft keine Chance sie zu sehen, wenn dann auch noch gelaufen wird.