Blaue "wertmindernd für Immobilien"

27. Mai 2016 03:13; Akt: 03.06.2016 03:40 Print

Grüne Spitze gegen FPÖ-Wähler: Anzeige

Im Brotberuf schneidert Barbara Boll erotische Dessous, fertigt sogar BHs nach Maß an. Doch auch politisch sorgt die Grünen-Bezirksrätin in Donaustadt jetzt für Erregung: Auf Facebook meint sie, es sei "für Wohnungsbesitzer nicht lustig, wenn ihre Nachbarschaft blau eingefärbt wird".

Fehler gesehen?

Im Brotberuf schneidert Barbara Boll erotische Dessous, fertigt sogar BHs nach Maß an. Doch auch politisch sorgt die Grünen-Bezirksrätin in Donaustadt jetzt für Erregung: Auf Facebook meint sie, es sei "für Wohnungsbesitzer nicht lustig, wenn ihre Nachbarschaft blau eingefärbt wird".


FPÖ-Nachbarn seien "Gift für Investitionen, Wohnungspreise, Schulqualität, etc." FPÖ-Landesparteisekretär Toni Mahdalik fühlt sich durch diese Spitze gehäckelt – und brachte daher am Mittwoch eine Sachverhaltsdarstellung ein.

Es bestehe der Verdacht, dass Boll die FPÖ-Wähler "in der Öffentlichkeit verächtlich gemacht bzw. herabgesetzt" habe. Die Aussage sei "nur ein Auszug einer längeren Konversation in einer geschlossenen Facebook-Gruppe" gewesen, so Boll zu "Heute". Sie stehe aber dazu: "Analysen zeigen, dass die FPÖ besonders von bildungsfernen Schichten gewählt wird."