Aufruf auf Facebook

13. Dezember 2017 05:00; Akt: 12.12.2017 17:01 Print

Donaukanal: Grüne warnen vor "Ballermann"

Derzeit läuft die Suche nach Interessenten für Flächen beim Wiener Donaukanal. Die Grünen befürchten eine Flut an Luxus- und Fastfood-Lokalen.

Bildstrecke im Grossformat »

(c) Grüne Wien

Zum Thema
Fehler gesehen?

Noch bis 15. Dezember läuft die erste Stufe der Interessentensuche für jene Flächen am Wiener Donaukanal, bei denen bald der Pachtvertrag ausläuft - "Heute" hat berichtet.

Die Wiener Grünen sehen kleine Lokale wie die Hafenkneipe oder das Adria Wien bedroht und befürchten, dass nur noch Fastfoodketten und Luxusgastronomie zum Zug kommen. Über soziale Medien suchen sie nun Unterstützer: "Wenn du auch willst, dass der Donaukanal sein jetziges Flair behält, dann teile dieses Video und gib uns dein Like!", heißt es auf der Facebook-Seite der Grünen.

Konkret befürchten die Grünen den Verlust der "kleinteiligen Vielfalt", wie Gemeinderat Peter Kraus im Gespräch mit "Heute" erzählt. Die Ausschreibungsunterlagen der "Donauhochwasserschutz Konkurrenz" (DHK), vertreten durch ihre geschäftsführende Stelle "via donau - Österreichische Wasserstraßen- Gesellschaft mbH" seien so gestaltet, dass nur große Systemgastronomie wie beispielsweise Fastfood-Ketten in Frage kommen.

"Es gibt eine Mindestpacht, die sich nach oben steigert. Zusätzlich sind die neuen Pächter dann auch verpflichtet sechs Prozent ihres Umsatzes an die DHK zu zahlen. Das können sich nur große Lokale leisten. Hier geht es nur darum, wer den fettesten Umsatz hat", erklärt Kraus, der sich sorgt, dass Big Player das Flair am Donaukanal zerstören.

Das Video dazu gibt's hier:


Ballermann am Donaukanal? Nein, Danke.

Am Donaukanal sind jetzt kleine Lokale wie die Hafenkneipe oder die Adria Wien bedroht. Denn die für den Kanal zuständige Donauhochwasserschutz-Konkurrenz (DHK) sucht aktuell nach neuen Interessenten. Die Ausschreibung lässt befürchten, dass Fastfoodketten und Luxusgastronomie gewinnen könnten. Wenn du auch willst, dass der Donaukanal sein jetziges Flair behält, dann teile dieses Video und gib uns dein Like!
Lies hier alle Details: http://bit.ly/2BdVt7K

Posted by Die Grünen Wien on Dienstag, 12. Dezember 2017

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(lok)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Max Mustermann am 13.12.2017 07:11 Report Diesen Beitrag melden

    Verstehe ich nicht

    Was, die Grünen stört das? Die stehen doch für Chaos pur.

  • Kurt am 13.12.2017 07:42 Report Diesen Beitrag melden

    Na Super

    Auch am Cobenzl droht uns so etwas,Frau Sima möchte ganz Wien zur Eventzone machen und bevorzugt dabei ihre Freunde.

  • Schnittlauch am 13.12.2017 09:59 Report Diesen Beitrag melden

    Nevergreen

    Also das schlägt dem Fass den Boden raus. Ausgerechnet die Grünen (Schnittläuche) war da nicht etwas mit einem UNESCO Kulturobjekt am Heumarkt ? De soin afoch nur de Gosch`n hoiten und sich um den Abbau der Schulden kümmern.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Schnittlauch am 13.12.2017 09:59 Report Diesen Beitrag melden

    Nevergreen

    Also das schlägt dem Fass den Boden raus. Ausgerechnet die Grünen (Schnittläuche) war da nicht etwas mit einem UNESCO Kulturobjekt am Heumarkt ? De soin afoch nur de Gosch`n hoiten und sich um den Abbau der Schulden kümmern.

  • Kurt am 13.12.2017 07:42 Report Diesen Beitrag melden

    Na Super

    Auch am Cobenzl droht uns so etwas,Frau Sima möchte ganz Wien zur Eventzone machen und bevorzugt dabei ihre Freunde.

  • Max Mustermann am 13.12.2017 07:11 Report Diesen Beitrag melden

    Verstehe ich nicht

    Was, die Grünen stört das? Die stehen doch für Chaos pur.