Tolle Aussicht

14. Juni 2018 06:44; Akt: 14.06.2018 06:44 Print

Hafen Wien brummt 2017 wie nie zuvor

Mehr Umsatz, mehr Gewinn, mehr Gastbetriebe: Die Bilanz 2017 des Hafen Wien ist ein tolles Einstandsgeschenk für Neo-Stadtrat Peter Hanke.

Der Hafen Wien ist als Wirtschaftsdrehscheibe weiter gewachsen. (Bild: picturedesk)

Der Hafen Wien ist als Wirtschaftsdrehscheibe weiter gewachsen. (Bild: picturedesk)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die am Mittwoch in der Marina Wien präsentierten Zahlen zeigen laut Neo-Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke, wie stark der Hafen Wien und seine Betriebe als "Wirtschaftsdrehscheibe" fungieren.

So hat sich der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 2,3 Prozent auf 58,1 Millionen Euro gesteigert, der Gewinn vor Steuern stieg gleich um 16,5 Prozent auf 14,8 Millionen. Gleichzeitig hat der Hafen 2017 18,7 Millionen Euro investiert, mehr als doppelt so viel wie 2016.

Neben dem Ausbau des Hochwasserschutzes im Hafen Freudenau wurden an der Hafenkante Wien die Firmen Easy-Beton, Mercedes Wiesenthal, Wiener Wohnen sowie umfangreiche Lager für die Popcorn Company und Kolarik & Leeb angesiedelt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Free am 15.06.2018 12:31 Report Diesen Beitrag melden

    Hafen Wien = subventioniert

    Die Hafen Wien ist die Wien Holding bzw. ist doch subventioniert im großen Stil. Herr Peter Hanke war doch der Geschäftsführer - von der Wien Holding usw. Die Schulden der Wien Holding 422 Mio. Euro. Er sollte der Wahrheit ins Auge sehen und die Wien Holding ist - im Eigentum der Stadt Wien!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Free am 15.06.2018 12:31 Report Diesen Beitrag melden

    Hafen Wien = subventioniert

    Die Hafen Wien ist die Wien Holding bzw. ist doch subventioniert im großen Stil. Herr Peter Hanke war doch der Geschäftsführer - von der Wien Holding usw. Die Schulden der Wien Holding 422 Mio. Euro. Er sollte der Wahrheit ins Auge sehen und die Wien Holding ist - im Eigentum der Stadt Wien!