Besitzerin meldete sich

20. März 2017 10:36; Akt: 20.03.2017 17:46 Print

Happy End für Katzen-Opa "Väterchen" alias "Tip"

Der 19-jährige Kater "Väterchen", der vergangene Woche in einem Garten in Perchtoldsdorf gefunden wurde, ist wieder bei seiner Besitzerin. Der Katzen-Methusalem war im Wiener Tierschutzverein wieder aufgepäppelt worden, nachdem er kaum noch laufen konnte. Die Besitzerin meldete sich beim Tierschutzverein und konnte "Tip", wie der Kater eigentlich heißt, wieder mit nach Hause nehmen.

 (Bild: Wiener Tierschutzverein/heute.at-Montage)

(Bild: Wiener Tierschutzverein/heute.at-Montage)

Fehler gesehen?

Der 19-jährige Kater "Väterchen", der vergangene Woche , ist wieder bei seiner Besitzerin. Der Katzen-Methusalem war im Wiener Tierschutzverein wieder aufgepäppelt worden, nachdem er kaum noch laufen konnte. Die Besitzerin meldete sich beim Tierschutzverein und konnte "Tip", wie der Kater eigentlich heißt, wieder mit nach Hause nehmen.


Der 19 Jahre alte Vierbeiner konnte vor Schmerzen kaum noch gehen, als ihn ein Tierfreund in seinem Garten in Pertoldsdorf in Niederösterreich fand. Er brachte das Tier zum Wiener Tierschutzverein. Dort wurde festgestellt, dass der Kater an Arthrosen leidet. 

Nun meldete sich die Besitzerin beim Tierschutzverein. Ingeborg B. aus Brunn am Gebirge hatte schon befürchtet ihren "Tip" - so der eigentliche Name des Katers - nie mehr wiederzusehen. Der 19-jährige Katzen-Opa ist zwar Freigänger, blieb jedoch fast nur mehr zu Hause. Als er vergangene Woche ausbüchste und nicht mehr wiederkam, ging sie vom Schlimmsten aus.

Der Suchaufruf des Tierschutzvereins erreichte sie, worauf sie sich sofort überglücklich meldete. Nun durfte sie ihren "Tip", der der Kater ihrer verstorbenen Mutter war, wieder in den Arm und mit nach Hause nehmen.

>