Weltrekord für Nikon-Apparate

19. November 2016 20:55; Akt: 06.12.2016 03:42 Print

Kamera in Wien um 384.000 Euro versteigert

Noch nie hat jemand für eine Kamera des japanischen Traditionsherstellers "Nikon" mehr geboten als für die Nikon One, die bei der 30. Auktion im WestLicht an den Mann gebracht wurde.

 (Bild: Westlicht)

(Bild: Westlicht)

Fehler gesehen?

Noch nie hat jemand für eine Kamera des japanischen Traditionsherstellers "Nikon" mehr geboten als für die Nikon One, die bei der 30. Auktion im WestLicht an den Mann gebracht wurde.


Von 90.000 auf 384.000 Euro kletterte eine Nikon One und erzielte damit den bisher höchsten Preis, der jemals für eine Kamera des japanischen Traditionsherstellers bei einer Versteigerung gezahlt wurde. Der Weltrekordpreis wurde bei der 30. Kamera-Auktion von WestLicht erreicht.

Bei dem Rekordlos handelt es sich um das weltweit früheste bekannte Exemplar einer Nikon Kamera. Sie wurde im April 1948 hergestellt und ist die dritte je von Nikon produzierte serienmäßige Kamera.

Erwartungsgemäß erzielten auch zahlreiche Lose aus dem Hause Leitz/Leica Bestpreise: Auf 78.000 Euro kletterte die bei 24.000 Euro gestartete Leica M3 Schwarz Lack Nr. 915252 "Herbert List" aus dem Jahre 1958. Mit dieser Leica fotografierte der berühmte deutsche Magnum Fotograf viele Jahre lang für Magazine wie Vogue, Harper's Bazaar und Life.

>