Einsatz am Alsergrund

07. März 2018 11:36; Akt: 07.03.2018 11:36 Print

Mann (23) geht mit Messer auf Kontrahenten los

Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern endete am Dienstag im 9. Bezirk mit einer Messerattacke. Die Polizei rückte aus und schlichtete den Streit.

Der 23-Jährige attackierte den Mann mit diesem Messer (Bild: LPD Wien)

Der 23-Jährige attackierte den Mann mit diesem Messer (Bild: LPD Wien)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Wiener Polizei wurde gegen 17.00 Uhr in den Bereich der Beethovengasse wegen einer Körperverletzung mit einem Messer gerufen.

Ein 23-Jähriger hatte mit einem Mann in einer Wohnung einen handfesten Streit. Bei der Auseinandersetzung griff der junge Mann plötzlich zu einem Messer und attackierte damit den 40-Jährigen.

Das Opfer erlitt bei dem Vorfall Schnittverletzungen an der Hand und im Gesicht. Die Beamten konnten die vermeintliche Tatwaffe sicherstellen.

Marihuana gefunden

Bei der Durchsuchung des 23-Jährigen fanden die Polizisten sieben Baggies Marihuana. Der Tatverdächtige wurde festgenommen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Robert am 07.03.2018 12:40 Report Diesen Beitrag melden

    Messer

    Messer über Messer in Österreich. Es gibt keinen Tag mehr ohne Messer. Heute ließt man schon drei Fälle über Messer. So kann es nicht mehr weitergehen, mache mir große Sorgen um meine Kinder wenn sie vortgehen ob sie ohne Messerstich wieder heimkommen. Was ist aus Österreich gemacht worden.

  • entschleiert am 07.03.2018 13:38 Report Diesen Beitrag melden

    Toleranzwahn und Unterwerfung

    Das Messer ist das beste Argument unserer wortgewanten Bereicherer. Zur Strafe gibts dann gratis Kampfsporttraining, damit das Messer vielleicht in der Tasche bleibt. Österreicher sollen dominiert werden. Wird schon in der Erziehung so vermittelt und von der Politik unterstützt.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • entschleiert am 07.03.2018 13:38 Report Diesen Beitrag melden

    Toleranzwahn und Unterwerfung

    Das Messer ist das beste Argument unserer wortgewanten Bereicherer. Zur Strafe gibts dann gratis Kampfsporttraining, damit das Messer vielleicht in der Tasche bleibt. Österreicher sollen dominiert werden. Wird schon in der Erziehung so vermittelt und von der Politik unterstützt.

  • Robert am 07.03.2018 12:40 Report Diesen Beitrag melden

    Messer

    Messer über Messer in Österreich. Es gibt keinen Tag mehr ohne Messer. Heute ließt man schon drei Fälle über Messer. So kann es nicht mehr weitergehen, mache mir große Sorgen um meine Kinder wenn sie vortgehen ob sie ohne Messerstich wieder heimkommen. Was ist aus Österreich gemacht worden.