Erfolg für "Chancenreich"-Messe im MQ

29. Juni 2016 17:52; Akt: 07.07.2016 03:42 Print

Mehr als 3.000 stürmten erste Berufsmesse für Flüchtlinge

Mega-Andrang bei der ersten Jobmesse für Asylberechtigte. Am Mittwoch lud die "Chancenreich" den ganzen Tag über ins MuseumsQuartier. Rund 50 Unternehmen stellten sich vor. Mehr als 3.000 Flüchtlinge informierten sich über Jobs, Weiterbildung und mehr.

Fehler gesehen?

Mega-Andrang bei der ersten Jobmesse für Asylberechtigte. Am Mittwoch lud die "Chancenreich" den ganzen Tag über ins MuseumsQuartier. Rund 50 Unternehmen stellten sich vor. Mehr als 3.000 Flüchtlinge informierten sich über Jobs, Weiterbildung und mehr.
Die Menschen-Schlange im MuseumsQuartier reichte am Mittwoch durch den ganzen Hof. Der Grund dafür war nicht etwa ein Gratis-Konzert, sondern die „Chancenreich“-Jobmesse für Asylberechtigte. „Mehr als 3.000 Menschen sind gekommen, 800 Bewerbungsgespräche wurden geführt“, zieht Annabella Khom von „Chancenreich“ Bilanz. Und: „Es sind sogar schon Jobs vergeben worden.“

50 Firmen trafen auf 3.000 Flüchtlinge

Rund 50 Unternehmen – von Spar über Rewe bis zur Caritas –  trafen vor Ort auf arbeitsuchende Flüchtlinge. „Ich würde gerne 20 Stunden pro Woche arbeiten. Außerdem möchte ich weiterstudieren“, erzählt Nishir van Hussein (22) aus Syrien.

„Von einigen Bewerbern bin ich begeistert. Wir brauchen bis Jahresende 400 neue Mitarbeiter“, sagt Spar-Personalchefin Andrea Vasvary.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren: