Familien-Drama in Leopoldstadt

03. Januar 2018 14:30; Akt: 03.01.2018 20:46 Print

Eltern verloren, Mädchen (10) ringt mit dem Tod

Jenes Mädchen, das in Wien bei einem blutigen Familiendrama seine Eltern verloren hat, schwebt in akuter Lebensgefahr.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach dem blutigen Drama in der Leopoldstadt, bei dem ein Mann seine Frau getötet und anschließend Selbstmord begangen hat, schwebt die gemeinsame Tochter in Lebensgefahr. "Das Kind schwebt in akuter Lebensgefahr", heißt es vom Krankenanstaltenverbund (KAV) auf "Heute"-Nachfrage.

Die zehnjährige wurde bewusstlos in der Wohnung aufgefunden und in ein Wiener Spital eingeliefert.

WEGA-Einsatz

Wie berichtet, wurde am Mittwoch in der Oberen Augartenstraße in Wien-Leopoldstadt um 11.15 Uhr eine männliche Leiche auf dem Gehsteig gefunden. Polizei und Rettung sowie die WEGA rückten an.

WEGA-Beamte stürmten die Wohnung des Mannes, dort wurde eine 45-jährige Frau mit mehreren Messerstichen tot aufgefunden. Das 10-jährige Mädchen wurde bewusstlos in der Wohnung aufgefunden.

Erste Ermittlungsergebnisse des Landeskriminalamtes besagen: Bei den beiden toten Erwachsenen handelt es sich um die Eltern des Mädchens. Der 41-jährige Vater dürfte nach seiner Tat aus dem Fenster gesprungen sein.

Lesen Sie hier: So lief die Familientragödie in der Leopoldstadt ab


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(lu)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christa am 03.01.2018 14:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    10jähriges Mädchen

    Das ist ja furchtbar! Das arme Mädchen! Unvorstellbar! Wie irre ist der Vater gewesen! Alles, alles gute dem Mädchen! Hoffentlich schafft sie es und hat dann jemand aus der Familie wo sie hin kann! Halte ihr ganz fest die Daumen!

    einklappen einklappen
  • Lisbeth am 03.01.2018 17:57 Report Diesen Beitrag melden

    Eltern verloren

    Armes Kind!!!!Was mußte sie mitansehen???Ich hoffe die Kleine schafft es.Und allen die wieder Daumen nach unten zeigen,ich wünsche euch nicht das ihr so etwas in eurer Familie od. Freundeskreis erleben müßt.

  • Lilli am 03.01.2018 16:50 Report Diesen Beitrag melden

    Armes Mäderl

    Ist es nicht egal wie der heißt ,welche Herkunft der hat ! Tragisch ist es sind auch nur MENSCHEN........

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Schwester Elli am 03.01.2018 19:58 Report Diesen Beitrag melden

    Tragische Tat eines Eifersüchtigen

    Mittlerweile weiß man, der Täter stach unzählige male auf das Mädchen und die Mutter ein. Das Mädchen wurde übel zugerichtet und kämpft ums überleben, dürfte aber zu 100 Prozent ein Pflegefall bleiben, sollte sie überleben.

  • SockenRambo am 03.01.2018 19:00 Report Diesen Beitrag melden

    Alles Gute und besten Wünsche..

    Ich hoffe das Mädchen überlebt und kommt in eine normale Pflegefamilie, dann wäre es sogar ein Glücksfall für sie. Mit so einem Vater wäre sie in 2 Jahren mit einem 45j Landsmann zwangsverheiratet worden..

  • Lila am 03.01.2018 18:47 Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklich

    So böse das jetzt klingt, aber vielleicht wärs für diese kleine arme Maus besser nicht mehr aufzuwachen... Dieses Trauma wird sie ein Leben lang begleiten, damit muss man erst mal leben können! Eine liebevolle und glückliche Kindheit wird sie kaum erleben dürfen. Armes unschuldiges Kind

  • Lisbeth am 03.01.2018 17:57 Report Diesen Beitrag melden

    Eltern verloren

    Armes Kind!!!!Was mußte sie mitansehen???Ich hoffe die Kleine schafft es.Und allen die wieder Daumen nach unten zeigen,ich wünsche euch nicht das ihr so etwas in eurer Familie od. Freundeskreis erleben müßt.

  • Lilli am 03.01.2018 16:50 Report Diesen Beitrag melden

    Armes Mäderl

    Ist es nicht egal wie der heißt ,welche Herkunft der hat ! Tragisch ist es sind auch nur MENSCHEN........

    • Kurt am 03.01.2018 18:08 Report Diesen Beitrag melden

      Gehts noch

      Hast recht sind ja a nur Menschen ,tolle Aussage

    • krag am 03.01.2018 21:30 Report Diesen Beitrag melden

      lilli armes mäderl

      Vom Einzelfall ausgehend ist es egal. Aber es ist legitim, eine Situation summarisch zu betrachten. Es steht fest, dass dieses Verbrechen (in Österreich) nicht begangen worden wäre, wenn die perfiden österreichischen Poltiker keine Einwanderung betrieben hätten. DU kannst ja diese höhere Warte ablehnen - viele Landsleute aber sehen es als ein großes Unglück an, dass Österreich durch zweieinhalb Millionen Migranten überschwemmt ist.

    einklappen einklappen