Einmal pro Monat

18. Dezember 2016 17:00; Akt: 24.01.2017 03:42 Print

NEOS wollen Fischmarkt am Donaukanal

Neben je einem Fischstand am Wochenmarkt auf der Freyung, am Karmelitermarkt und am Naschmarkt gibt es in der Umgebung der City keinen Markt, auf dem frischer Fisch verkauft wird, so das Argument der NEOS Innere Stadt. Sie wollen jetzt einen Antrag für einen Fischmarkt am Donaukanal in der nächsten Bezirksvertretungssitzung einbringen.

 (Bild: Helmut Graf)

(Bild: Helmut Graf)

Fehler gesehen?

Bereits von 1875 bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts wurde am stadtseitigen Ufer des Donaukanals (unterhalb des Franz-Josefs-Kai und der Augartenbrücke) regelmäßig ein Fischmarkt abgehalten. Die City-Neos wollen diese Tradition nun wiederbeleben und einen entsprechenden Antrag einbringen. Die zuständigen Behörden werden darin ersucht, zu prüfen, an welchem Standort und unter welchen Voraussetzungen ein regelmäßiger Fischmarkt stattfinden könnte.

Laut Neos-Bezirksrätin Elisabeth Tanzer hätten drei Fischhändler bereits „großes Interesse“ gezeigt. Und: „Laut Erhebung des Marktamts wächst in der Bevölkerung die Nachfrage nach einer qualitätiv hohen Nahversorgung mit Lifestyle-Erlebnis“, so Tanzer

>