Auto-Correct

14. September 2017 17:20; Akt: 14.09.2017 18:47 Print

Himm(l)er: Nazi-Panne um Wiener Stadtschulrat

Im Internet hat einmal mehr der Fehlerteufel zugeschlagen: Für kurze Zeit schummelte sich ein "L" in den Namen des Stadtschulratspräsidenten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Webseite des Wiener Stadtschulrats wurde am Donnerstag neu aufgesetzt. Dabei dürfte ein technisches Problem zu einem Schreibfehler geführt haben. Für kurze Zeit wurde Stadtschulratspräsident Heinrich Himmer auf stadtschulrat.at mit einem "L" geschrieben.

"Ein Autokorrekturprogramm schummelte den unerwünschten Buchstaben in den Nachnamen", erklärte ein Sprecher der Behörde die Panne. Der Automatismus dürfte sich auf den Nazi-Verbrecher Heinrich Himmler bezogen haben.

Bereits am Donnerstag Abend war der Name des Stadtschulratspräsidenten wieder korrigiert.

Himmer, ein gebürtiger Simmeringer, kommt von der Lehrergewerkschaft. Er war Vorstandsmitglied der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst und im Vorstand der FSG/GÖD. Ab 2012 war er FSG-Voritzender der BMHS-Gewerkschaft. Seit 2008 war er als Lehrer für wirtschaftliche Gegenstände an der BHAK und BHAS Wien 13 und in der Lehrer-Bildung tätig.


Wahl 17: Jetzt fragen SIE die Spitzenkandidaten

(red)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Olli am 14.09.2017 19:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Himmer

    Ja,ja, auch in der Gewerkschaft gibts einen rechte Einschlag. Wehe, das passiert der FPÖ, da wäre der Bär los.

  • Pferdetaxi am 15.09.2017 08:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Man kann natürlich aus jeder Mücke ...

    ... einen Elefanten machen!

    einklappen einklappen
  • gabiwh am 14.09.2017 22:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naja,

    ihr habt ja auch geschrieben: .... er war FSG-Voritzender .... Korrekturlesen ist heute anscheinend nicht mehr üblich, dort wie da?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Manfred Bilic am 17.09.2017 21:02 Report Diesen Beitrag melden

    heute kopiert

    Wow. heute kopiert die Inhalte des Artikels über Himmler fast 1:1 von Wikipedia und schreibt das nicht mal hin. Ein Witz.

  • Pferdetaxi am 15.09.2017 08:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Man kann natürlich aus jeder Mücke ...

    ... einen Elefanten machen!

    • Alois Gabriel am 17.09.2017 20:59 Report Diesen Beitrag melden

      Wien ist spannend

      Danke, gibt echt 1000 spannendere Dinge in Wien zu besprechen.

    einklappen einklappen
  • warum am 14.09.2017 22:19 Report Diesen Beitrag melden

    das L machts aus ..

    I möchte mir garnet vorstellen, wenn die Sozialdemokraten einen Bundeskanzler Heinrich Himmer ins Rennen schicken...wie des Echo dann ausschaut ...

  • gabiwh am 14.09.2017 22:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naja,

    ihr habt ja auch geschrieben: .... er war FSG-Voritzender .... Korrekturlesen ist heute anscheinend nicht mehr üblich, dort wie da?

    • lachmichkrum am 15.09.2017 22:24 Report Diesen Beitrag melden

      heute genial:

      Kannst du nicht erfinden: In einer Antwort auf einen Artikel über einen Buchstaben zuviel, einen Buchstaben vergessen.

    einklappen einklappen
  • Olli am 14.09.2017 19:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Himmer

    Ja,ja, auch in der Gewerkschaft gibts einen rechte Einschlag. Wehe, das passiert der FPÖ, da wäre der Bär los.

>