Von Auto überfahren

30. Januar 2018 10:02; Akt: 30.01.2018 11:40 Print

Todes-Drama um Radler am Wiener Praterstern

Ein Wiener (72) wurde Dienstagfrüh am Wiener Praterstern beim Überqueren einer Kreuzung auf einem Schutzweg von einem Auto erfasst und getötet.

Tödlicher Fahrrad-Unfall am Praterstern (Bild: privat)

Tödlicher Fahrrad-Unfall am Praterstern (Bild: privat)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schwerer Unfall Dienstag um 7.45 Uhr auf der Kreuzung Pratersterns und Lassallestraße in Wien-Leopoldstadt: Ein 72-Jähriger wollte mit seinem Fahrrad die Straße auf einem Zebrastreifen überqueren, dabei wurde er von einem Auto erfasst. Der Mann wurde zu Boden geschleudert und lebensgefährlich verletzt.

Trotz sofortiger Hilfe der Wiener Berufsrettung verstarb der 72-Jährige noch an der Unfallstelle. Das Verkehrsunfallkommando der Wiener Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Erst am Montag war es in Wien zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen - eine 19-Jährige kam dabei tragisch ums Leben, mehr dazu hier >>>

Tödlicher Unfall am Gürtel: Gaffer verärgern die Polizei >>>

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(pet)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Der ist auch ohne Analyse tot. – maxtc

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ich35 am 30.01.2018 10:27 Report Diesen Beitrag melden

    Tragischer Unfall

    Am Schutzweg - OK. Aber wer hatte Grün? Der Artikel lässt vermuten dass der Radfahrer Grün hatte, aber warum ist der Autofahrer dann über den Schutzweg gefahren? Oder wieder einmal ein Radler der bei Rot querte?

  • Poo Doody am 30.01.2018 10:14 Report Diesen Beitrag melden

    Aber wer?

    Einer wird wohl bei rot gefahren sein.

    einklappen einklappen
  • Jasmin am 30.01.2018 12:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Radunfall

    Wenn man den Zebrastreifen als Radfahrer ( bei grün) überquert , muss man das Rad schieben. ( nicht am Rad sitzen und fahren)

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Censorship am 01.02.2018 11:08 Report Diesen Beitrag melden

    Vorgehen des typischen Radfahrers..

    So zum Vergleich, heute erlebt... Radfahrer überfährt die Haltelinie der roten Ampel, bleibt dann mitten am Zebrastreifen stehen, entscheidet sich dann doch am Zebrastreifen zu fahren (mittlerweile war es rot), aber ohnedies nur bis zur Hälfte, dann schnitt er die Kurve, um einen Spurwechsel ohne Handzeichen, oder zu schauen zu machen... Ach ja, das alles mit Kleinkind im Joghurtbecher am Gepäckträger natürlich... DAS ist das Gros der Radfahrer im antidemokratischen Rot/Grünen Wien...

  • Heinz am 31.01.2018 08:22 Report Diesen Beitrag melden

    Nachrang

    Tragisch, aber wenn er über den Zebrasteifen fährt hat er Nachrang gegenüber dem Autofahrer. Er hätte es schieben müssen.

  • Leni Riefenstahl am 31.01.2018 01:49 Report Diesen Beitrag melden

    72 und kein bisschen weise.....

    Was hat ein 72Jähriger noch auf einem Fahrrad verloren-noch dazu zur Rush hour!!!!!!!???????

    • Kurt Knurrhahn am 31.01.2018 05:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Leni Riefenstahl

      Ach Leni... was wilst Du mit Deinen über 100 Jahren... ..daher "einfach mal die Kresse halten"..

    einklappen einklappen
  • maxtc am 30.01.2018 21:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Leben ist gefährlich.

    Bei den ganzen Blinden wundert mich nichts mehr. Jeden Tag am Weg zur Arbeit und zurück sehe ich ca. 5-8 brenzlige Situationen, die gerade noch gut ausgehen. Mich wundert es ehrlich, dass es nicht viel öfter kracht. Verkehrsregeln werden ignoriert, Rotlicht wird ignoriert, es schaut keiner, Vertrauensgrundsatz kennt keiner...

  • Poidinger am 30.01.2018 18:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da kommt alles zusammen

    Dorf ist definitiv eine Ampel, die Autos fahren zu schnell, viele Radfahrer halten sich nicht an Rotlicht. Dieser Mix reicht, ohne jetzt die Details ins diesem Fall, zu kennen.