Strafen drohen

13. Juni 2018 13:02; Akt: 13.06.2018 14:15 Print

Polizei-Aktion gegen Fahrrad-Sünder in Wien

Bei einem Rad-Planquadrat setzte es am Dienstag 201 Strafzettel und 159 Anzeigen. Häufigster Grund: Missachtung von roten Ampeln. Einer war betrunken.

Schwerpunktaktion gegen Fahrrad-Sünder in Wien.  (Bild: picturedesk.com)

Schwerpunktaktion gegen Fahrrad-Sünder in Wien. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Polizei macht Jagd auf Fahrrad-Sünder in Wien. Bei einer Schwerpunktkontrolle wurden am Dienstag 45 Strafzettel ausgestellt, weil das Fahrrad nicht verkehrssicher war. 14 Strafen gab es wegen Telefonierens am Rad, 17 wegen Fahrens am Gehsteig. Auch wegen Geschwindigkeitsübertretungen und anderer Delikte hielten die Beamten zahlreiche Radfahrer an.

Umfrage
Sollen Radfahrer öfter kontrolliert werden?

Bei 70 Alkotests gab es nur einen Fahrradfahrer, der über 0,8 Promille hatte. Die Polizei kündigte an, derartige Überprüfungen von Radfahrern in Zukunft öfter durchzuführen.

Grund: Die Disziplinlosigkeit steige, so die Polizei. Auch würde vielen Radfahrern das Gefahrenbewusstsein fehlen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(pet)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nil am 13.06.2018 13:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richtig so

    Bin selber Radfahrer aber die Kontrollen finde ich vollkommen in Ordnung. Der großteil der Radfahrer glauben sie können sich alles erlauben.

    einklappen einklappen
  • Driver am 13.06.2018 13:35 Report Diesen Beitrag melden

    Tipp für Polizei

    Bitte auch Sechshauserstraße ab Dämmerung. Hier fährt kein einziger Radler beleuchtet, was als Autofahrer der reine Wahnsinn ist. Die sieht man viel zu spät. Ich bin selbst Radler, aber sobald es dämmert Licht an. Vorne und hinten!

    einklappen einklappen
  • Pro-Rad am 13.06.2018 13:44 Report Diesen Beitrag melden

    Kennzeichenpflicht für Fahrrad

    Jedes Fahhrad fährt heutzutage schneller als ein Moped. Letzteres braucht eine Kennzeichentafel, das Fahrrad nicht. Warum? Selbst Drohnen dürfen künftig nur noch mit Anmeldung und Kennzeichen fliegen. Das sollte auch für Fahrräder gelten. Sie können Unfälle und Sachschäden verursachen, und radeln einfach davon. Eine Anmeldung dient auch als Präventation bei Diebstahl.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martina am 14.06.2018 09:59 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Es wurde Zeit, einmal Fußgänger und Radfahrer in die Schranken zu weisen, die glauben nämlich, sie können machen, was sie wollen, es hat sich jeder an Gesetze und Verkehrsvorschriften zu halten.

    • Raser am 16.06.2018 23:54 Report Diesen Beitrag melden

      Nix da

      Nein brauchen wir nicht,es gibt schon mehr als genug Vorschriften wo es den Leuten bereits über den Kopf wächst da brauchen wir nicht noch irgendwelche schwachsinnigen Vorschriften für Radfahrer und Fußgänger.

    einklappen einklappen
  • Reiner Zufall am 14.06.2018 01:15 Report Diesen Beitrag melden

    Leidenschaftlicher Radfahrer

    Hier wird wieder einmal ein Elefant aus einer Mücke gemacht. Ich fahre selber sehr gerne mit dem Fahrrad und halte mich auch an die Vorschriften aber es sind nicht nur die Radler die an allem schuld. Es ist eine kombination aus rücksichtslosen Fussgängern,Rad-und Autofahrern die zu situationen führt die sehr tragisch enden können vorallem für Fussgänger und Radfahrer. Auf den Vorrang darf man sich nicht verlassen, man muss vorrausschauend fahren. Das ist das entscheidende im Verkehr ohne dem wäre ich schon 10mal Tod gewesen.

    • Der Heinz am 14.06.2018 08:17 Report Diesen Beitrag melden

      Super

      Jeder Autofahrer wird bestraft und muss bezahlen, warum nicht auch die Radfahrer? Die haben genauso die Regeln einzuhalten wie alle anderen Verkehrsteilnehmer. Wenn sie sich an die Regeln halten, dann ist es gut, aber die Ausnahme! Leider gibt es zu wenig Personal, um ständig Kontrollen durchzuführen. Autofahrer werden geblitzt oder angehalten, oder können leicht ausgeforscht werden, Radler leider nicht. Schön wenn sie sich weiter an die Regeln halten, meine tägliche Erfahrung sagt mir was anderes!

    einklappen einklappen
  • Cem am 13.06.2018 21:45 Report Diesen Beitrag melden

    Danke!

    Ich geh letztens BEI GRÜN wohlgemerkt, über die Straße und aus dem Nichts schießt ein Irrer am Rad um einen cm an mir vorbei! Kein Umdrehen und Entschuldigen! Also was man da sieht und hört teilweise, die schießen ja echt den Vogel ab mit ihrer Rücksichtslosigkeit!

    • Tommy am 14.06.2018 21:33 Report Diesen Beitrag melden

      aaaah

      und warum hast ihn keinen stupser gegeben? :D

    einklappen einklappen
  • Michael am 13.06.2018 21:35 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich

    Endlich werden die bestraft die es verdient haben. Die immer glauben Vorfahrt zu haben und auf andere überhaupt keine Rücksicht nehmen.

  • RL74HM2 am 13.06.2018 20:31 Report Diesen Beitrag melden

    Radrowdies in Wien

    Ich sehe es einfach nicht ein, dass die RadfahrerInnen einfach gefährlich überholen, sodass ich mich schrecke oder den Lenker verreißen kann (vor allem vor Überfahrten und geregeölten Kreuzungen)! Ebenso ärgere ich mich immer wieder über Rotlichtrasern!