In der U4 festgenommen

09. Mai 2018 12:55; Akt: 09.05.2018 12:23 Print

Polizei fasst georgisches Einbrecher-Trio in Wien

Ihr verdächtiges Verhalten kostete drei Kriminelle die Freiheit: Beamte wurden auf sie aufmerksam, observierten sie und nahmen sie nach einem Einbruch fest.

Die drei Verdächtigen wurden festgenommen. (Bild: Helmut Graf)

Die drei Verdächtigen wurden festgenommen. (Bild: Helmut Graf)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) fielen am Dienstag gegen 10 Uhr drei Männer auf, die sich verdächtig verhielten: Sie musterten Häuser und Hauseingänge genau und kontrollierten ständig ihre Umgebung.

Weil die Beamten vermuteten, dass es sich um eine Einbrecherbande handeln könnte, wurden die Männer unter Observation gestellt. Und tatsächlich: Um 10:15 Uhr brachen die Tatverdächtigen laut Polizei in eine Wohnung in der Grüngasse in Wien-Margareten ein, wurden dort aber offenbar von Arbeitern im Haus gestört und flüchteten.

Fluchtversuch mit der U4 ging schief

Aber das Trio gab nicht auf: Um 10:40 Uhr brachen die Männer eine weitere Wohnung in der Dürergasse in Wien-Mariahilf auf. Kurze Zeit später wurden alle drei mutmaßlichen Täter (27, 29, 39) in einem Zug der U-Bahnlinie U4 festgenommen. "Die drei Verdächtigen versuchten zwar zu flüchten, die Beamten konnten das jedoch unterbinden und auch Einbruchswerkzeug sicherstellen", so Polizei-Pressesprecher Harald Sörös.

Über die drei tatverdächtigen Georgier wurde die Untersuchungshaft verhängt. Ermittlungen bezüglich möglicher weiterer Einbrüche laufen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(Red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.