John D. ausgeliefert

05. Juli 2012 10:15; Akt: 05.07.2012 10:49 Print

Polizei fasste mutmaßlichen Drogen-Boss

Die österreichische Polizei hat nach mehreren Mitgliedern nun auch den Anführer eines internationalen Drogenrings festgenommen. Bei den Festnahmen wurden Kokain und Heron mit einem Straßenverkaufswert von mehr als 600.000 Euro sichergestellt.

 (Bild: Landeskriminalamt Wien)

(Bild: Landeskriminalamt Wien)

Fehler gesehen?



Mitarbeiter des Landeskriminalamts Wien nahmen bereits im Herbst 2010 die Spur eines internationalen Drogenrings auf. Der 28-jährige John D. wurde als Anführer dieser Organisation ausgeforscht. Der Drogenring war auch in Belgien, Italien, den Niederlanden, Spanien und Brasilien tätig.

Acht Bandenmitglieder festgenommen

Seit Oktober 2011 sind acht Mitglieder dieser Bande in Wien festgenommen worden. Die Beschuldigten im Alter zwischen 24 und 39 Jahren waren als Suchtmittel-und Bargeldkuriere, aber auch als Dealer tätig. Gegen John D. bestand ein europäischer Haftbefehl. Die heimischen Kriminalisten verfolgten die Spur des Gesuchten über Nigeria, die Türkei, die Niederlande sowie Belgien bis nach Spanien.

Am 23. Februar 2012 klickten für John D. am Flughafen Madrid die Handschellen. Etwa einen Monat später wurde der Beschuldigte nach Österreich ausgeliefert. Insgesamt stellten die Ermittler bei den Festnahmen 6,4 Kilogramm Kokain und Heroin zu einem geschätzten Straßenverkaufswert von mehr als 600.000,- Euro sicher.

>