Bei Demo in Wien

10. Januar 2018 05:30; Akt: 10.01.2018 09:37 Print

100 Euro Strafe für das Zeigen der Israel-Flagge

von Isabella Martens - Bei einer Palästinenser-Demo wurde "Tod den Juden " skandiert, drei Wiener packten daraufhin ihre Israel-Flagge aus: 100 € Strafe!

Die jungen Wiener mit ihrer Israel-Flagge. (Bild: privat)

Die jungen Wiener mit ihrer Israel-Flagge. (Bild: privat)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zivilcourage ist in Wien strafbar! Am 8. Dezember skandierten pro-palästinensische Demonstranten vor der US-Botschaft "Massakriert die Juden", sowie "Schlachtet die Juden". Als die drei Wiener wegen der antisemitischen Parolen ihre Israel-Flagge auspacken und damit posieren, greift einer der Demonstranten ein, schlägt einem der Flaggenträger auf den Kopf. Die Polizei lässt den Angreifer unbehelligt ziehen, zitierte jedoch das Trio in einen Hauseingang. "Wir wurden durchsucht. Die Polizisten sagten, dass wir deppert sind und sie uns da draußen lassen hätten sollen", so einer der Betroffenen, Avi S. (Name von der Red. geändert) im Gespräch mit "Heute".


Die pro-palästinensische Demonstaration in Wien-Alsergrund.

Die unfassbare Geschichte nimmt aber kein Ende

Den Wienern wurde nun eine Strafverfügung zugestellt – sie sollen für das "äußerst provokante" Zeigen einer Israel-Flagge und Erzeugung von "Unmut unter den anwesenden palästinensischen Protestanten" 100 Euro Strafe zahlen – oder zwei Tage ins Gefängnis gehen. Sie wollen jetzt per Anwalt gegen die Strafverfügung vorgehen und Einspruch erheben: "Wir werden zu diesem Skandal sicher nicht schweigen", so Avi S.

Mittlerweile geht die Story um die ganze Welt – auch israelische Sender haben um Interviews angefragt. "Heute" fragte zur Causa auch bei der Landespolizeidirektion Wien nach – dort heißt es: Der Fall werde überprüft, derzeit gebe es aber noch keine Stellungnahme.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Günther Prien am 10.01.2018 08:07 Report Diesen Beitrag melden

    Die 3 Hanseln

    sind mehr als unwichtig, die Frage ist vielmehr warum wir in Wien eine Pro-Palästinenser Demo brauchen ???

    einklappen einklappen
  • Max Mustermann am 10.01.2018 08:14 Report Diesen Beitrag melden

    Warum mit fremden Flaggen?

    Warum rennt man in Wien überhaupt mit den Flaggen anderer Nationen herum?

    einklappen einklappen
  • Tine am 10.01.2018 08:28 Report Diesen Beitrag melden

    Warum?

    Warum sind ausländische Demos in Wien zugelassen? Warum werden Denos mit Aufruf zu Mord nicht sofort aufgelöst? Und warum Zivilcourage? Das sind demonstrierende Flaggenträger und Randalierer! Die Strafe ist noch zu gering!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Tommy am 12.01.2018 16:59 Report Diesen Beitrag melden

    100 zu Wenig

    Ist zu Wenig im Vergleich zu dem was passieren könnte wenn die Leute auf die Provokation reagiert hätten. (Materielle und Gesundheitliche Schaden) IMO 10.000 Strafe wäre genug. Damit keine mehr auf die Idee kommt.

    • Weber, Fred am 12.01.2018 19:46 Report Diesen Beitrag melden

      Oder 6 Millionen?

      Geht's noch? Unfassbar dass der Antisemitismus noch stärker ausgeprägt zu sein scheint, als berechtigte Islamkritik.

    einklappen einklappen
  • John Wayne am 12.01.2018 15:23 Report Diesen Beitrag melden

    Ruhe um jeden Preis .....

    Schade. Die österreichische Exekutive scheint schon genauso "tolerant" (weltfremd) zu sein wie die deutsche. Nur keinen Stress mit den "wahren Gläubigen".....

    • René Michael Strassmair am 12.01.2018 16:37 Report Diesen Beitrag melden

      Herr

      Ich finde es sehr Bedenklich Da Die, Palästinensischen Demosträngen, Schon Mehr Rechte Bekommen in, Österreich,Als Die Juden,Ich bin,Österreicher,Ohne-Migrations Hintergrund,und Wir Õsterreichern sind Nicht Mehr Herr in,Eigen Land,Ich Finds Sehr Traurig!P.S.Ich Bin,PRO-ISRAEL!

    einklappen einklappen
  • Helmut Praher am 11.01.2018 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    brauch kann Titel

    ja ja... nur die Palis sind die guten... ich würde 200 Euro bezahlen, dann hätte ich ein Guthaben für die nächste Präsentation

  • Cor van der linden am 11.01.2018 10:12 Report Diesen Beitrag melden

    Niemals vergessen

    Und dann klagt die heutige generation, das immer wieder über den 2. weltkrieg gesprochen wird. Das hier ist genau der grund weil wir es euch nie vergessen lassen

  • Walter D. am 10.01.2018 22:38 Report Diesen Beitrag melden

    Skandalöse Strafverfügung

    Die Strafverfügung zeigt, wie die Exekutive Österreichs die Geschichte aufgearbeitet hat und wie gut ihnen das Strafrecht und verwandte Gesetze bekannt sind. Anstatt den Mob zu bekämpfen werden Männer mit Zivilcourage bestraft. Sehr skandalös, absurd - und m.E. auch illegal!!!