Anti-Terror-Schutz

11. September 2017 20:00; Akt: 11.09.2017 20:22 Print

Poller statt Mauer: Kosten übersteigen 400.000 Euro

Nach dem Riesenwirbel um den Bau einer Schutzmauer vor Kanzleramt und Präsidentschaftskanzlei in Wien sollen nun stattdessen Poller entstehen. Doch die Kosten sind enorm.

Der Bau wird abgebrochen. (Bild: picturedesk.com)

Der Bau wird abgebrochen. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die geplante Anti-Terror-Mauer am Ballhausplatz, die auch international für Spott gesorgt hat, gehört seit Montag endgültig der Geschichte an. Am Montag wurde bei einer Krisensitzung eine neue Sicherheitslösung beschlossen:

Umfrage
Welche Sicherheitslösung für den Ballhausplatz finden Sie besser?

Statt einer 80 Zentimeter Mauer sollen auf dem bereits ausgehobenen Fundament am Ballhausplatz nun 15, fix verankerte zusätzliche Sicherheitspoller entstehen, die Gehsteige sollen breiter werden. Die Bauarbeiten werden sich dadurch verzögern.

Für die Steuerzahler bedeutet das Vorhaben nichts Gutes: Die Kosten (für die Mauer wurden rund 400.000 Euro veranschlagt) für die Poller dürften nämlich weit höher liegen.


(red)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wienerberg am 12.09.2017 07:40 Report Diesen Beitrag melden

    seltsam

    Eigenartig, das für die Politiker Terroralarm besteht, aber für die Bürger nicht! Ach ja, habe ganz vergessen, daß das Volk ja nur gut ist, diese Versager zu wählen.

    einklappen einklappen
  • Peter Z am 12.09.2017 04:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schutz für Kern, VdB und Co?

    Da dieser Teil der Hofburg abseits der zentralen Einkaufs- und Touristenzonen liegt, wird hier nie ein Terrorangriff mit einem Auto erfolgen. Die Schutzboller sind hier völlig sinnlos. Die Gefahrenzone ist ausschließlich die Einfahrt in die Kärntnerstrasse beim Sachereck.Ebenso gefährlich sind die beiden Einfahrten in die Mariahilferstrasse. Es ist völlig unverständlich, warum diese Mauer hier konzipiert wurde.

  • magister am 11.09.2017 20:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Poller statt Mauer

    Bezeichnend für die Politik der SPÖVP: die Linke weiß nicht, was die Rechte tut, Kulturbeflissene sind empört,, die Bedrohungen durch islamistischen Terror sind nebensächlich und der Steuerzahler darf den Wankelmut der Politik ausbaden und für eine zweitbeste Lösung mehr bezahlen !

Die neusten Leser-Kommentare

  • Siggi am 12.09.2017 08:57 Report Diesen Beitrag melden

    Bonzenpoller

    Die Bonzenpoller kosten also noch mehr als die Mauer ? Ich hoffe die Wähler vergessen nicht das bei der Wahl zu berücksichtigen ! Wenn Terrorgefahr besteht warum werden dann keine Grenzzäune errichtet ?

  • Wienerberg am 12.09.2017 07:40 Report Diesen Beitrag melden

    seltsam

    Eigenartig, das für die Politiker Terroralarm besteht, aber für die Bürger nicht! Ach ja, habe ganz vergessen, daß das Volk ja nur gut ist, diese Versager zu wählen.

    • Österreicher am 12.09.2017 08:48 Report Diesen Beitrag melden

      Sind wir nicht nur da

      Sind wir nicht nur da für die Steuern und Gehälter zu zahlen.

    einklappen einklappen
  • Renate aus Wien am 12.09.2017 07:32 Report Diesen Beitrag melden

    Waschen in Unschuld?

    Ich würde die Regierenden von damals (2014) befragen, wer das beauftragt und auch unterzeichnet hat. Eigentlich müsste ja die Porr auch wissen, mit wem sie den Vertrag gemacht haben ...

    • Newsmann am 12.09.2017 08:40 Report Diesen Beitrag melden

      Wer wenn nicht wir

      Das wissen die selber nicht. Nur wir dürfen es zahlen, abgehobene Politiker sind alle sobald sie gewählt sind zählen wir nichts mehr.

    einklappen einklappen
  • myopinion am 12.09.2017 07:03 Report Diesen Beitrag melden

    Frechheit

    Der Steuerzahler muss alle Kosten zahlen. Entschuldigt hat sich niemand der Verantwortlichen beim Steuerzahler. Eigentlich müssten die Verantwortlichen dieses schlecht geplante, missglückte Experiment aus der eigenen Tasche bezahlen. Und immer noch weigern sich an dem Projekt Beteiligte alle Kosten offenzulegen. In meinen Augen eine absolute Frechheit, die nicht sanktioniert wird.

    • Österreicher am 12.09.2017 08:50 Report Diesen Beitrag melden

      RotScharz (TÜRKisen) Partei

      Gebt halt nicht mehr der RotScharz (TÜRKisen) Partei die Stimmen - ist der einzige Rat. In anderen Ländern werden noch Partein mit 90% gewählt bei uns grabeln sie nur so herum - das zeigt wie zufrieden wir sind.

    einklappen einklappen
  • Free am 12.09.2017 06:09 Report Diesen Beitrag melden

    Terror-Mauer fix zerbröselt

    Es wird seit 2014 bis zur heutigen Zeit - BM.I, Bundeskanzleramt und Hofburg (Präsidiale) verhandelt. Und über das BMF (BIG) bzw. MA 28 StVO - die Stadt Wien zahlt 550.000 Euro - die Kosten für die Mauer wurden rund 400.000 Euro veranschlagt. Beides ist vollkommen sinnlos, das heißt ist ein Fass ohne Boden!

>