Alles stand still

19. Mai 2017 18:02; Akt: 19.05.2017 19:02 Print

Radler-"Demo" bremste Wiener Autofahrer aus

Erst legte ein Unfall Wien lahm, danach waren rund 200 Radler unterwegs. Die Polizei sperrt immer wieder Straßen für den Verkehr.

Radler in Wien (Symbolbild) (Bild: Sabine Hertel)

Radler in Wien (Symbolbild) (Bild: Sabine Hertel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Freitag ging ab 14 Uhr nichts mehr. Stopp-and-go in der Wiener City, auf den Ausfahrtsstraßen, überall. Dazu ein Unfall auf der Brigittenauer Lände. Entnervte Lenker berichten "Heute". "Wir haben vom Sicherheitsbüro bis zur Urania eine Stunde lang gebraucht" – für einen Kilometer.

Umfrage
Stören Sie häufige Demonstrationen?
12 %
73 %
12 %
3 %
Insgesamt 1547 Teilnehmer

Wer glaubt, das war es schon, der irrt, denn am Nachmittag ging es erst richtig los. Denn: Eine Fahrrad-"Demo" zog durch Wien. Um 16.30 trafen sich rund 200 Radler am Schwarzenbergplatz in Wien-Landstraße um von dort aus zum Praterstern zu fahren.

Radler nackt

Der Witz: Die Polizei wusste nichts davon, die "Demo" ist nicht einmal angemeldet. Die Polizei sperrte entlang der Route immer wieder den Verkehr, konnte aber nicht sagen, wann und was, da man nicht wusste, wo die Radler exakt fahren. Gut ein Dutzend Beamte waren im Einsatz.

Wohl durch die Hitze angeregt, legten einige der Radfahrer die Kleidung ab und radelten nackt. Die Polizei hat schon mehrere Demoteilnehmer ermahnt, sich wieder anzuziehen.

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • gabiwh am 19.05.2017 18:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alle Rechte?

    Möchte schon sehen was passiert, wenn jemand nackt Auto fährt, ob es da auch bei einer Ermahnung bleibt? Und warum wird die Demo nicht gestoppt, wenn sie nicht angemeldet ist????? Haben die Radler alle Rechte?

    einklappen einklappen
  • Wolfgang am 19.05.2017 18:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Typisch Radfahrer

    Und da wundern sich die Radfahrer das Autofahrer voll auf sie stehen

    einklappen einklappen
  • Rudolf S am 19.05.2017 18:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rad-Chaoten 

    schön langsam reicht es!warum kann man die Radfahrer nicht mehr in die Pflicht nehmen, das sie endlich kapieren das für sie auch Gesetze gibt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Poldi am 22.05.2017 08:21 Report Diesen Beitrag melden

    Das hilft

    Gebt Euer Geld wo anders aus und zwar dort wo der Kunde mit seinem Gefährt noch willkommen ist !

  • na dann am 20.05.2017 15:59 Report Diesen Beitrag melden

    radwahn....

    wurden keine gratis reißnägel verteilt ? schade !

  • HUP1110 am 20.05.2017 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    Wien

    Wien ist nur noch zum Kotzxxx !

  • Como am 20.05.2017 08:35 Report Diesen Beitrag melden

    Polizeipräsident

    Wofür gibt es Gesetze? Wofür gibt es die Polizei. Die verantwortlichen Behördenvertreter haben versagt und müssen zur Verantwortung gezogen werden. Polizeipräsident! Die Demo hätte sofort ausgelöst werden müssen. Andere Vorschriften sofort geahndet - Anstandsverletzung, StVO, usw..

    • na dann am 20.05.2017 16:29 Report Diesen Beitrag melden

      gleichheit...

      gilt nur für sogenannte rechte, rotgrüne dürfen alles....

    einklappen einklappen
  • herst horst am 20.05.2017 05:19 Report Diesen Beitrag melden

    der blanke wahnsinn

    sind die poster hier. die pure stupidität, diese leute können doch nicht echt sein.

    • Como am 20.05.2017 08:37 Report Diesen Beitrag melden

      Sie liegen falsch

      Sie kommen mir vor wie der Geisterfahrer der sagt: "was heißt einer - hunderte fahren falsch.

    einklappen einklappen