Neue Schlange:

17. Juli 2017 16:54; Akt: 17.07.2017 17:31 Print

Raue Grasnatter statt Grüner Mamba im "HdM"

Neuzugang im Wiener "Haus des Meeres": Sogenannte "Raue Grasnattern" werden fälschlich für Grüne Mambas gehalten. Die Infos zum Zuwachs.

Annäherung an das Zielobjekt (l.), dann die Verspeisung (Bild: Haus des Meeres)

Annäherung an das Zielobjekt (l.), dann die Verspeisung (Bild: Haus des Meeres)

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Schau mal, eine Baby-Mamba!" Dieser Ausruf ist neuerlich öfters im Wiener Haus des Meeres zu hören. Die neuen Reptilien sind farblich zwar ähnlich, die Beschriftung des Terrariums klärt aber auf: Es handelt sich um "Raue Grasnattern", zierliche, grüngefärbte Schlangen, die eigentlich Sumpfgebiete in den USA bewohnen.

Bedrohte Art

Weiterer Unterschied: Die ausgezeichneten Kletterkünstler leben meist auf Bäumen und ernähren sich von Insekten und Spinnen, ihre Artgenossen präferieren eher kleine Säuger und Vögel. Die Art gilt als stark bedroht, die Exemplare im HdM aber stammen aus europäischer Nachzucht.

(wapo)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.
>