Keine Fahrgäste an Bord

20. August 2018 11:07; Akt: 20.08.2018 12:42 Print

Reisebus "verirrte" sich auf Schiffsanlegestelle

Da staunten Fußgänger Sonntagabend bei der Reichsbrücke: Ein Busfahrer verlor die Orientierung und fuhr über ein paar Stufen in Richtung Donau.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aus ungeklärter Ursache verlor der Lenker eines Reisebusses am Sonntag gegen 21 Uhr bei der Schiffsanlegestelle Höhe Reichsbrücke (Leopoldstadt) die Orientierung.

Der Bus touchierte zunächst die Brücke, wobei die Front- und eine Seitenscheibe splitterten. Dann versuchte der Fahrer das beschädigte Fahrzeug über einige Treppen Richtung Donau zu lenken. Der tonnenschwere Bus blieb aber auf den Stufen hängen.

Die Berufsfeuerwehr Wien sicherte den Bus mit einer Seilwinde gegen Umstürzen und sperrte dann den Gefahrenbereich ab. Mit einem Bergefahrzeug für LKW wurde dann der Bus wieder auf befahrbares Terrain zurückgezogen. Der Unfallort wurde von den Feuerwehrleuten provisorisch gereinigt, die Unfallursache wird von der Polizei erhoben. Fahrgäste befanden sich zum Glück keine an Bord.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(cz)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • mcgyver am 20.08.2018 12:18 Report Diesen Beitrag melden

    Autobus

    Dies dürfte normalerweise einen (auch ausländischen)Berufslenker nicht passieren - schlechte Sicht? - Unachtsamkeit? - vorher Touristen nach Grinzing gefahren (interessanterweise steht nichts von einen Alkotest im Beitrag!)? wichtig ist, keine Verletzten!

  • Bud Weiser am 20.08.2018 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    Russische Erde

    Lt. ORF-Bericht war der Fahrer fett wie die russische Erde.

  • nurich am 20.08.2018 13:39 Report Diesen Beitrag melden

    jo mei

    wahrscheinlich hat er sich am dortigen Leuchtturm orientiert... Alkoholisiert? Überhaupt im Besitz einer gültigen Lenkerberechtigung C,D?

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Gast am 20.08.2018 17:43 Report Diesen Beitrag melden

    Falsch gefahren?

    Was mich sehr wundert, warum ist er oben gefahren und nicht unten? Normal fahren alle unten... Hab noch nie jemand gesehen, der da oben fährt. Selbst die Polizei fährt unten am Steg. Die fahren ja auf den Hügel und dann runter auf den Steg und dann unter der Reichsbrücke durch.

    • hansfranz am 20.08.2018 20:11 Report Diesen Beitrag melden

      die schlümpfe machen was die wollen

      Die kiwara fahren überall oben unten links rechts mit blaulicht zum mäci ;)

    einklappen einklappen
  • Bud Weiser am 20.08.2018 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    Russische Erde

    Lt. ORF-Bericht war der Fahrer fett wie die russische Erde.

  • nurich am 20.08.2018 13:39 Report Diesen Beitrag melden

    jo mei

    wahrscheinlich hat er sich am dortigen Leuchtturm orientiert... Alkoholisiert? Überhaupt im Besitz einer gültigen Lenkerberechtigung C,D?

  • mcgyver am 20.08.2018 12:18 Report Diesen Beitrag melden

    Autobus

    Dies dürfte normalerweise einen (auch ausländischen)Berufslenker nicht passieren - schlechte Sicht? - Unachtsamkeit? - vorher Touristen nach Grinzing gefahren (interessanterweise steht nichts von einen Alkotest im Beitrag!)? wichtig ist, keine Verletzten!