27 x 4,5 Meter groß

10. August 2017 04:00; Akt: 09.08.2017 17:32 Print

Riesen-Graffiti entsteht jetzt auf Haus in Mariahilf

Im Zuge des "Calle Libre"-Festivals verhübscht der französische Künstler Mantra einer Hauswand am Richard-Waldemar-Park in Mariahilf mit einem 27 Meter hohen und 4,5 Meter breiten Graffiti.

Bildstrecke im Grossformat »
Im Zuge des "Calle Libre"-Festivals verhübscht der französische Künstler Mantra einer Hauswand am Richard-Waldemar-Park in Mariahilf mit einem 27 Meter hohen und 4,5 Meter breiten Graffiti. Im Zuge des "Calle Libre"-Festivals verhübscht der französische Künstler Mantra einer Hauswand am Richard-Waldemar-Park in Mariahilf mit einem 27 Meter hohen und 4,5 Meter breiten Graffiti. Im Zuge des "Calle Libre"-Festivals verhübscht der französische Künstler Mantra einer Hauswand am Richard-Waldemar-Park in Mariahilf mit einem 27 Meter hohen und 4,5 Meter breiten Graffiti. Im Zuge des "Calle Libre"-Festivals verhübscht der französische Künstler Mantra einer Hauswand am Richard-Waldemar-Park in Mariahilf mit einem 27 Meter hohen und 4,5 Meter breiten Graffiti. Im Zuge des "Calle Libre"-Festivals verhübscht der französische Künstler Mantra einer Hauswand am Richard-Waldemar-Park in Mariahilf mit einem 27 Meter hohen und 4,5 Meter breiten Graffiti. Im Zuge des "Calle Libre"-Festivals verhübscht der französische Künstler Mantra einer Hauswand am Richard-Waldemar-Park in Mariahilf mit einem 27 Meter hohen und 4,5 Meter breiten Graffiti. Im Zuge des "Calle Libre"-Festivals verhübscht der französische Künstler Mantra einer Hauswand am Richard-Waldemar-Park in Mariahilf mit einem 27 Meter hohen und 4,5 Meter breiten Graffiti. Im Zuge des "Calle Libre"-Festivals verhübscht der französische Künstler Mantra einer Hauswand am Richard-Waldemar-Park in Mariahilf mit einem 27 Meter hohen und 4,5 Meter breiten Graffiti. Im Zuge des "Calle Libre"-Festivals verhübscht der französische Künstler Mantra einer Hauswand am Richard-Waldemar-Park in Mariahilf mit einem 27 Meter hohen und 4,5 Meter breiten Graffiti. Im Zuge des "Calle Libre"-Festivals verhübscht der französische Künstler Mantra einer Hauswand am Richard-Waldemar-Park in Mariahilf mit einem 27 Meter hohen und 4,5 Meter breiten Graffiti.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bis Sonntag verwandeln nationale und internationale Street Art Künstler öffentliche Flächen in Wien in wahre Kunstwerke. Anlass ist das "Calle Libre"-Festival

"Calle Libre" verbindet Live Paintings im öffentlichen Raum, Siebdruck-Editionen, interdisziplinäre Workshops, Performance Kunst, Film Screening mit Artist Talks und Block Parties.
Innerhalb von sechs Wiener Bezirken werden großflächige Wandgestaltungen von österreichischen und internationalen Künstlern durchgeführt und der Öffentlichkeit präsentiert.

"Heute" schaute am Mittwoch dem französischen Künstler Mantra bei seiner Aktion in Mariahilf über die Schulter.

(ck)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alois aus V. am 10.08.2017 08:11 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist mal eine Graffiti-Künstlerin!!

    Andere sprayen nur ihr PUBERtäres Kürzel irgendwo hin und proklamieren das dann als Kunst.

  • Klans Stritzi am 10.08.2017 08:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Respekt

    Coole Sache

  • Martina am 10.08.2017 07:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    PRIIIIMA 

    Super endlich brauchen Graffiti Künstler keine Angst mehr zu haben . WIR STELLEN UNSER HAUS AUCH GERNE ZUR VERFÜGUNG !!!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Klans Stritzi am 10.08.2017 08:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Respekt

    Coole Sache

  • Alois aus V. am 10.08.2017 08:11 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist mal eine Graffiti-Künstlerin!!

    Andere sprayen nur ihr PUBERtäres Kürzel irgendwo hin und proklamieren das dann als Kunst.

  • Martina am 10.08.2017 07:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    PRIIIIMA 

    Super endlich brauchen Graffiti Künstler keine Angst mehr zu haben . WIR STELLEN UNSER HAUS AUCH GERNE ZUR VERFÜGUNG !!!!!