Am Neujahrstag

02. Januar 2018 11:34; Akt: 02.01.2018 11:36 Print

Schüler (14) sprengt sich mit Böller zwei Finger weg

Schlimme Verletzung am Neujahrstag: In der Wiener Donaustadt explodierte einem Schüler der Böller in der Hand, zwei Finger wurden schwer verletzt.

Symbolbild (Bild: keine Quellenangabe)

Symbolbild (Bild: keine Quellenangabe)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Neujahrstag um 15 Uhr, also bereits 15 Stunden nach der Silvester-Knallerei, hantierte der junge Russe (14) in einem Innenhof in der Ziegelhofstraße (Wien-Donaustadt) mit einem Knallkörper. Dabei kam es zum Unfall.

Umfrage
Können Sie sich Silvester ohne Feuerwerk vorstellen?
26 %
70 %
4 %
Insgesamt 4035 Teilnehmer

"Durch die Explosion des Feuerwerkskörpers wurde der Junge an zwei Fingern der rechten Hand schwer verletzt. Er wurde mit der Berufsrettung Wien in ein Krankenhaus gebracht", berichtet Polizei-Pressesprecherin Irina Steirer.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(ck)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wienerberg am 02.01.2018 21:47 Report Diesen Beitrag melden

    mitleid hält sich in Grenzen

    Der wird sicher keine Böller mehr angreifen. Mein Mitleid hält sich in Grenzen, dafür hat er was dazu gelernt.

  • s 1220 am 04.01.2018 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    Weißt bescheid 1220

    Alles gute akhi

Die neuesten Leser-Kommentare

  • s 1220 am 04.01.2018 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    Weißt bescheid 1220

    Alles gute akhi

  • Wienerberg am 02.01.2018 21:47 Report Diesen Beitrag melden

    mitleid hält sich in Grenzen

    Der wird sicher keine Böller mehr angreifen. Mein Mitleid hält sich in Grenzen, dafür hat er was dazu gelernt.