Song Contest-Gag

06. Mai 2015 14:32; Akt: 08.06.2016 14:42 Print

Singende Kanaldeckel: "Steuergelder in Gulli versenkt"

"Der 60. Eurovision Song Contest geht auch an Wiens Unterwelt nicht spurlos vorbei. Wien Kanal hat Kanaldeckel in Lautsprecher verwandelt, am Mittwoch wurde die Play-Taste gedrückt. Bis zum 23. Mai erfüllen diese Wiens Fußgängerzonen und belebte Plätze mit den Klängen bekannter Siegerlieder und verbreiten Song-Contest-Stimmung.

Fehler gesehen?

"Der geht auch an Wiens Unterwelt nicht spurlos vorbei. Wien Kanal hat Kanaldeckel in Lautsprecher verwandelt, am Mittwoch wurde die Play-Taste gedrückt. Bis zum 23. Mai erfüllen diese Wiens Fußgängerzonen und belebte Plätze mit den Klängen bekannter Siegerlieder und verbreiten Song-Contest-Stimmung.

Am Mittwoch präsentierte Umweltstadträtin die Installationen, die am Meidlinger Platzl, am Columbusplatz, auf der Mariahilfer Straße, im Girardipark und beim Schweizerhaus im Prater zu bewundern sind.

Neben Siegerliedern wie "Rise Like A Phoenix" oder "Merci Cherie" wird auch "I'm Yours" gespielt, mit dem sich The Makemakes in diesem Jahr als österreichischer Vertreter versuchen. Unter den Deckeln befinden sich Audio-Player, die Wiens Fußgänger von 8 bis 20 Uhr mit Song Contest-Musik versorgen. Wasserfeste Boxen schützen sie vor Schäden durch Feuchtigkeit.

Die Standorte der Musik-Kanaldeckel:

1., Karlsplatz-Girardipark (beim Girardi-Denkmal)

2., Schweizerhaus (Haupteingang, Gassenverkauf)

7., Mariahilfer Straße (Höhe Neubaugasse)

10., Columbus Platz (Höhe NIVEA-Shop)

12., Meidlinger Platzl (beim Brunnen, Höhe HAO-Shop)

21., Pius-Parsch-Platz 16

Kritik aus Opposition

Im Vorfeld hatte die Opposition in Wien heftige Kritik geübt. "Das ist ein Schlag ins Gesicht der 300.000 Armutsbetroffenen in Wien", sang Wien-FPÖ-Klubobmann das Lied von der "Geldvernichtung".

Und Wiens VP-Chef stimmte mit ein: "Jetzt ist es amtlich: Steuergelder werden in Wien im Gulli versenkt. Die singenden Kanaldeckel sind kaum mehr zu toppen. Vielleicht weiht Bürgermeister Häupl demnächst noch die tanzenden Postkastln ein. Es hätte ja durchaus Unterhaltungswert, wenn es nicht das Geld der Wiener wäre."

Angeblich nur 3.600 Euro Kosten

Laut Sima kostet die Aktion nur 3.600 Euro. Diese würden außerdem nach dem Song Contest bei der Dritte Mann Tour am Karlsplatz weiterverwendet. Daher ist neben den Song Contest-Liedern auch die "Dritte Mann"-Filmmusik aus dem Kanal zu vernehmen.

 

>