Ohne Beute abgezogen

10. Juli 2012 12:04; Akt: 14.10.2014 14:51 Print

Softie-Räuber flüchtete vor brüllender Kassiererin

Mit einem Messer bewaffnet wollte ein 25 bis 30 Jahre alter Mann eine Drogerie in der Praterstraße überfallen. Die Rechnung hatte er jedoch ohne die dort beschäftigte Mitarbeiterin gemacht. Als er diese mit der Waffe bedrohte, schlug sie ihn mit Schreien in die Flucht.

 (Bild: Polizei)

(Bild: Polizei)

Fehler gesehen?

Ohne Beute zog der Täter wieder ab, die Mitarbeiterin verständigte sofort die Polizei. Zu dem Überfall kam es bereits am 2. Juli, die Polizei konnte nun ein Bild aus der Überwachungskamera auswerten. Der Täter steht im Verdacht, mindestens einen weiteren schweren Raub am 4. Juli in einer Drogeriefiliale in Wien-Favoriten begangen zu haben. Bei diesem Überfall konnte der Mann mit einem geringen Bargeldbetrag flüchten.

Die Personenbeschreibung: etwa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 170 bis 180 Zentimeter groß, mollige Statur, schwarze kurze Haare. Bekleidet war der Täter mit einer blauen Jeans, einem grauen T-Shirt und dunklen Schuhen mit weißem Sohlenrand. Der Mann war mit einem Messer bewaffnet.

>