Polizeieinsatz in Donaustadt

31. Juli 2018 12:01; Akt: 31.07.2018 12:18 Print

Mann schießt mehrmals durch Tür von Ex-Freundin

Eine Frau (27) verständigte Montagnacht die Polizei: Ihr Ex-Freund (27) stand vor der Eingangstür und gab mehrere Schüsse ab. Danach richtet er die Waffe gegen sich selbst.

Feuerte mehrmals auf die Tür.  (Bild: iStock)

Feuerte mehrmals auf die Tür. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Vorfall erreignete sich in der Steigenteschgasse in Donaustadt gegen 00.30 Uhr. Alarmierte Beamte sahen einen Mann im Stiegenhaus liegen. Wie es sich herausstellte, handelte es sich um den Beschuldigten.

Versuchter Selbstmord

Nachdem er mehrere Schüsse auf die Eingangstür seiner Ex abgegeben hatte, richtete der 27-Jährige die Waffe gegen seinen Kopf, drückte ab. Er wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht, es besteht Lebensgefahr.

Weil sich die 27-Jährige nicht direkt hinter der Tür befand, als ihr Ex auf die Tür feuerte, wurde die Frau nicht verletzt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(bai)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tamara Di am 31.07.2018 13:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    widerlich

    Sagt mal spinnen de jetzt alle!?!? Is ja echt ned mehr normal wie lange will man da noch zusehen und nichts machen!?!?

    einklappen einklappen
  • Richard am 15.08.2018 11:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sein Vorname?

    sein Vorname würde mich interessier

  • Hanna am 01.08.2018 10:26 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Jedem passieren?! Schiessen. ach was? Ja sicher eine Lösung

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Richard am 15.08.2018 11:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sein Vorname?

    sein Vorname würde mich interessier

  • Hanna am 01.08.2018 10:26 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Jedem passieren?! Schiessen. ach was? Ja sicher eine Lösung

  • Tamara Di am 31.07.2018 13:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    widerlich

    Sagt mal spinnen de jetzt alle!?!? Is ja echt ned mehr normal wie lange will man da noch zusehen und nichts machen!?!?

    • Karin am 31.07.2018 13:48 Report Diesen Beitrag melden

      schrecklich

      war auch mein erster Gedanke. lauter Irre

    • Planlos? am 31.07.2018 15:09 Report Diesen Beitrag melden

      Was soll man denn machen?

      Alle präventiv einsperren? WAS soll man denn tun ausser zusehen? Sie haben ja sicher einen Vorschlag... Alle in Einzelhaft?

    • Joe heute am 31.07.2018 15:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tamara Di

      ja leider Frage ich mich da jedes mal. was nur in unsere Gesellschaft los ist.

    • Tamara Di am 01.08.2018 07:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jj.

      Das tut mir leid das er ihr cousin ist, denoch kann ich solch Handlungen nicht nachvollziehen!!! Egal ob er Österreicher war oder nicht hätte den selben Text geschrieben wenn er Türke Italiener oder sonst etwas gewesen wäre. Ich kann eine solche Handlung einfach nicht verstehen!!!!!! Wenn sich in mir alles anstaut kann ich auch nicht raus laufen und irgendwelchen leuten ( fremde oder familie) anschiessen oder es gar versuchen. Das ist meine meinung und daran wird sich nichts ändern

    • purplevienna: am 01.08.2018 07:36 Report Diesen Beitrag melden

      Könnte jedem passieren?

      Bei aller Tragik, aber dieses Argument ist einfach nur dumm und völlig inakzeptabel, vermutlich aus einer verständlichen Emotion heraus. Genau aus solchen Gründen, darf ein psychisch instabiler Mensch einfach keine Schusswaffe in die Hände bekommen, was in diesem Fall angeblich völlig legal und behördlich sanktioniert gewesen sein soll ...... und ich habe mir jedes Wort überlegt!

    einklappen einklappen